Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Navigation: Titel : Nachrichten :
Sonnensystem

Kurze Tage auf 1998 KY26
von Stefan Deiters
astronews.com
23. Juli 1999

Ein netter Platz für Romantiker: Auf dem Asteroiden 1998 KY26 gibt es alle fünf Minuten einen Sonnenauf- oder untergang. Bei dem Felsbrocken mit etwa 30 Metern Durchmesser handelt es sich um das kleinste Objekt, das jemals so detailliert untersucht wurde und gleichzeitig um den Himmelskörper mit der schnellsten Rotation.

1998 KY26
1998 KY26 Foto: JPL/NASA

Der Asteroid wurde Anfang Juni letzten Jahres beobachtet als er in einem Abstand von rund 800.000 Kilometer an der Erde vorbeiflog. "Diese Beobachtungen sind ein Durchbruch für die Erforschung von Asteroiden," urteilt Dr. Steven J. Ostro vom NASA Jet Propulsion Laboratory, der zu einem internationalen Wissenschaftlerteam gehört, das ihre Ergebnisse über 1998 KY26 in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Science veröffentlicht. "Man vermutet unglaublich viele Objekte dieser Art in Erdnähe, aber zum ersten Mal konnte man ein solchen Asteroiden im Detail studieren. Ironischerweise ist 1998 KY26 kleiner als die Radarantennen, mit denen er beobachtet wurde."

Die Beobachtungen der Astronomen offenbarten interessante Eigenschaften des Asteroiden: Er hat nicht nur eine Rotationsperoide von 10,7 Minuten (die der Erde beträgt 24 Stunden) - in seinen Mineralien dürften sich auch beträchtliche Wasservorräte befinden. Das ist genug Wasser um zwei bis drei olympische Schwimmbecken zu füllen.

"Dieser Asteroid könnte sich auch als eine Oase für zukünftige Raumfahrer erweisen", blickt Ostro in die Zukunft. "Die optischen und Radarbeobachtungen lassen vermuten, daß 1998 KY26 aus komplexen organischen Bestandteilen besteht, die eventuell einmal als Mutterboden genutzt werden könnten, um Nahrung für Außenposten im Weltall zu gewinnen. Und der Orbit von 1998 KY26 ließe sich sehr gut mit einem Raumschiff erreichen."

Überrascht hat die Wissenschaftler auch das Aussehen des Asteroiden: tausendfach größere Asteroiden haben eine kugelförmige Gestalt durch ihre große Masse und starke Gravitationswirkung. Für diesen kleinen Asteroiden dürfte dies aber keine große Rolle spielen, so daß das Aussehen von 1998 KY26 vermutlich Resultat von Zusammenstößen mit anderen Asteroiden ist. Diese könnten auch verantwortlich für die extrem schnelle Rotation sein.

Man vermutet rund 10 Millionen Asteroiden dieser Größe, die die Erdbahn kreuzen und noch einmal eine Milliarde im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Wegen ihrer geringen Größe sind aber bisher nur sehr wenige entdeckt worden und bis zu den jüngsten Beobachtungen war über ihre Beschaffenheit kaum etwas bekannt. Auch wenn Asteroiden von der Größe 1998 KY26 der Erde recht nahe kommen, stellen sie keine wirkliche Gefahr für sie dar: Sie dürften bei einer Kollision mit der Erde in der Atmosphäre explodieren.

siehe auch:

In sozialen Netzwerken empfehlen

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/07