Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Navigation: Titel : Nachrichten :
Sonnensystem

Start frei für Europas Mars Express
von Stefan Deiters
astronews.com
28. Juni 1999

Während die NASA gerade ihre künftige Marsmission überdenkt (astronews.com berichtete), macht die Europäische Weltraumagentur ESA Ernst: Mars Express soll im Juni 2003 starten. Das beschloß kürzlich das wissenschaftliche Programm-Komitee. Mit an Bord wird auch ein Landefahrzeug namens Beagle 2 sein, für das noch Geldgeber gesucht werden.

Mit Mars Express betreten die Europäer Neuland in doppeltem Sinne: Es wird die erste europäische Mars-Mission werden und mit einem Gesamtbudget von rund 150 Millionen Euro zudem die billigste Mars-Mission, die es je gab. Ziel der Mission soll die Suche nach Wasser und Leben auf dem roten Planeten sein. Dazu werden sieben Instrumente an Bord installiert, die von europäischen Instituten entwickelt werden.

Kurz vor Ankunft wird Mars Express einen kleines Landefahrzeug aussetzen, das in Großbritannien entwickelt wird. Dieser  - nach dem Schiff von Charles Darwin - Beagle 2 benannte Lander, soll die Suche nach Lebensspuren auf der Oberfläche des Planeten fortsetzen. Doch genauso wie Darwin Probleme hatte, seine Expedition zu finanzieren, werden auch noch weitere Geldgeber für die Beagel 2 gesucht.

Das Jahr 2003 ist für eine Mars-Mission ideal, weil zu diesem Zeitpunkt die Stellung der Planeten besonders günstig ist. Mars Express ist für die ESA finanzierbar geworden, da die Mission schneller und billiger als jede andere Mission vorher verwirklicht werden soll. Dazu werden bereits getestete Technologien von früheren Missionen einfach wiederverwendet. Im Fall der Mars Express Mission werden Anleihen bei der Kometenmission Rosetta gemacht.

Darüber hinaus sollen im größerem Ausmaß als bisher fertige Techniken genutzt und durch strategische Partnerschaften mit Industrieunternehmen Kosten gesenkt werden. Trotzdem stand die endgültige Befürwortung von Mars Express auf Messers Schneide: Die jüngsten Budgetplanungen der ESA machen die Mission geradeso möglich.

Links im WWW:

  • ESA, Science-Homepage der ESA

siehe auch:

In sozialen Netzwerken empfehlen

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/06