Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Navigation: Titel : Nachrichten :
Raumfahrt

Mit "Star Wars" in den Weltraum
von Stefan Deiters
astronews.com
31. Mai 1999

Mit Melodien aus "Star Wars" wurden die Astronauten auf der Raumfähre "Discovery" am Samstag geweckt. Die Inspiration aus Hollywood zahlte sich aus: Während eines fast achtstündigen Weltraumspazierganges konnten die Astronauten Tammy Jernigan und Dan Barry alle Aufgaben erledigen. Es war der zweitlängste Weltraumspaziergang in der Geschichte der Space Shuttle.

Der Weltraumspaziergang diente im wesentlichen der Vorbereitung weiterer Montagearbeiten für die Internationale Weltraumstation ISS: An diese hatte die "Discovery" nämlich zuvor planmäßig angedockt. Die Endphase des ersten Andockmanövers von "Discovery" und ISS wurde vom Kommandanten der Fähre Kent Rominger per Hand geflogen. Dazu wurde die Fähre zunächst rund 200 Meter direkt unter die Station manövriert, flog dann in einem Bogen in etwas über 100 Meter Abstand vor der ISS vorbei und nahm eine Position über der Station ein.

Dann näherte sich die "Discovery" langsam der Internationalen Raumstation bis auf rund zehn Meter Nähe. Aus dieser Entfernung wurde kontrolliert, ob die Dockingmechanismen von Shuttle und ISS auch exakt in der gleichen Lage sind. Danach dockte die Fähre im Schneckentempo von wenigen Zentimetern pro Sekunde an die Raumstation an.

Beim Weltraumspaziergang, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag stattfand, montierten die Astronauten einen russischen und einen amerikanischen Kran an der Weltraumstation. Die Kräne werden später für die weitere Montage der ISS benötigt. Außerdem wurden noch einiges andere Material an den Modulen angebracht, das auch beim späteren Arbeiten Verwendung finden soll. Mit diesem Weltraumspaziergang wurden mittlerweile fast 30 Stunden im Weltraum an der Raumstation gearbeitet.

Der Wunsch nach der "Star Wars" Melodie zum morgendlichen Wecken von "Weltraumspaziergänger" Barry war übrigens nicht nur beruflich bedingt, sondern hatte noch einen familiären Hintergrund: Gespielt wurde nämlich einen Aufnahme der "Space Center Intermediate Band", in der Barrys Tochter die Flöte spielt.

Links im WWW:

siehe auch:

In sozialen Netzwerken empfehlen

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/05