Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Navigation: Titel : Nachrichten :
Raumfahrt

Gehörschäden nicht ausgeschlossen
von Stefan Deiters
astronews.com
27. April 1999

Von wegen himmlische Ruhe: Nach internen Berichten der US Raumfahrtbehörde NASA aus denen die Zeitschrift "New Scientist" unlängst zitierte, muß die Besatzung der Internationalen Weltraumstation (ISS) mit einem Geräuschpegel leben, der sie schon einmal ein Warnsignal überhören lassen könnte. Auch bleibende Hörschäden seien nicht auszuschließen.

Zur Ruhe dürften die Astronauten an Bord der Internationalen Weltraumstation wohl kaum kommen: Im ersten Element der Station "Zarya", das im letzten November gestartet wurde, herrscht durch Lüfter, Luftfilter, Pumpen und ähnliche Einrichtungen ein konstanter Geräuschpegel von 72,5 Dezibel - da muß man schon etwas lauter sprechen, um sich zu verständigen. Auch in den ruhigsten Bereichen von "Zarya" sollen immerhin noch 50 bis 55 Dezibel zu messen sein.

Normalerweise sollte ein solcher Geräuschpegel keine Gehörschäden verursachen, doch sind diese, so der Bericht, nicht auszuschließen, wenn man diesem Lärm dauerhaft ausgesetzt ist. Es würde zumindest Untersuchungen von Kosmonauten der Raumstation "Mir" geben, die auf dauerhafte Gehörschädigungen bei einigen Besatzungsmitgliedern hindeuten.

Doch selbst wenn das Gehör von dauerhaften Schäden verschont bleibt, liegen andere Auswirkungen auf die Sicherheit auf der Hand: Unausgeschlafene Crewmitglieder, erschwerte Kommunikation und schließlich die Möglichkeit, daß Alarmsignale überhört werden. Die Hoffnung der NASA liegt jetzt auf Dämmstoffen, die noch im "Zarya"-Modul zum Einsatz kommen sollen: So würde der Geräuschpegel zumindest um einige Dezibel sinken.

Das Interesse richtet sich jetzt jedoch hauptsächlich auf das russische Service-Modul, das im September ins All geschossen werden soll. Es soll während der Konstruktionsphase zur Unterbringung der Astronauten dienen. Ruhe dürfte jedoch darin kaum zu finden sein: Experten rechnen mit einem Geräuschpegel von 74 Dezibel - ohne die Geräusche die von Kühlschränken und anderen Geräten verursacht werden.

siehe auch:

In sozialen Netzwerken empfehlen

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/04