Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Navigation: Titel : Nachrichten :
Sonnensystem

Mars: So als wäre man da
von Stefan Deiters
astronews.com
25. Februar 1999

Das Hubble Weltraumteleskop ist nicht nur gut für Beobachtungen außerhalb unseres Sonnensystems: Heute wurden zwei Aufnahmen des Mars veröffentlicht, die weitere Belege für eine abwechslungsreiche geologische Entwicklung des roten Planeten, sowie für die Existenz von in Gesteinen eingeschlossenem Wasser liefern.

Mars
Aufnahmen des Mars vom Hubble-Weltraumteleskops. Oben die Aufnahme im sichtbaren Licht, unten im nahen Infrarot. Foto: Jim Bell (Cornell University), Justin Maki (JPL), Mike Wolff (STScI) and NASAMars (Infrarot)

Die Aufnahmen des roten Planeten wurden einmal im sichtbaren und einmal im infraroten Bereich des Lichtes gemacht. Die Aufnahme im sichtbaren Licht zeigt den Mars genauso, wie man ihn aus einem Raumschiff selber sehen würde, wenn man sich dem Planeten nähert. Dieses Bild hat nicht nur ästhetischen Reiz: Durch solche "natürlichen" Aufnahmen können Wissenschaftler interessante Informationen über die verschiedenen Gesteinsarten auf dem Mars gewinnen, in dem sie die Farben einfach mit denen auf der Erde vergleichen.

So bestehen beispielsweise die hellen Bereiche aus oxidierten ("verrosteten") eisenhaltigen Mineralien. Die dunklen Bereich bestehen aus einfacheren und weniger eisenhaltigen Gesteinen vulkanischen Ursprungs. Die Infrarot-Aufnahme des Mars dient der Suche nach Wasser auf dem Planeten und die verschiedenen Farben zeigen Unterschiede in der Häufigkeit wasserhaltiger Gesteine auf. Roten Bereiche deuten dabei auf eine besonders große Häufigkeit dieser Mineralien hin. Obwohl der Mars schon oft aus dem Weltall fotografiert wurde, verfügte bisher keine Sonde über die ausgezeichneten Möglichkeiten für Infrarot-Aufnahmen, die das HST bietet. Noch bessere Daten soll nun die Sonde "Mars Global Surveyor" liefern, die zur Zeit um den Mars kreist (astronews.com berichtete).

Links im WWW

siehe auch:

In sozialen Netzwerken empfehlen

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/02