Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Navigation: Titel : Nachrichten :
Teleskope

Subaru: Erster Blick ins All
von Stefan Deiters
astronews.com
2. Februar 1999

Was sich anhört wie ein japanischer Kleinwagen ist der ganze Stolz der japanischen Astronomie: Ein neues 8,3 Meter Spiegelteleskop, das das National Astronomical Observatory of Japan auf dem Gipfel des Manua Kea auf Hawaii errichtet hat. Letzte Woche kam der spannende Moment: Zum ersten Mal blickte das neue Teleskop ins All.

Orion-Nebel (M42)
Infrarot-Aufnahme des Orion-Nebels (M42) mit dem neuen Subaru-Teleksop Foto: Subaru-Telescope/NAOJ

Lange warten mußten die Wissenschaftler bis sie die ersten farbenprächtigen Aufnahmen des neuen Teleskops in der Hand hielten. Die Planungen für das Instrument - das erste dieser Größenordnung, das die Japaner außerhalb ihres Landes realisieren - begannen schon in den frühen 80er Jahren. Und nach acht Jahren Bautätigkeit steht nun das neue Observatorium auf dem wegen seiner guten Sicht- und Klimaverhältnisse ausgewählten Gipfel des Manua Kea auf Hawaii.

Mit seiner Größe gehört das Subaru-Teleskop zu einer neuen Generation von Riesenteleskopen, die versuchen mit immer ausgefeilteren Beobachtungstechniken dem Hubble-Weltraumteleskop Paroli zu bieten.

Trotz aller Vorbereitungen ist der erste Blick durch ein neues Instrument immer ein besonderer Moment. Diesem "First Light" genannten Ereignis fiebern die beteiligten Wissenschaftler entgegen - zeigt sich doch, ob die jahrelangen Entwicklungen die Mühe wert waren. Die Japaner sind mit ihren "First Light"-Aufnahmen, die in der letzten Woche veröffentlicht wurden, voll zufrieden. Brillante Fotos der Planeten Saturn und Jupiter konnten genauso überzeugen, wie eine Infrarot-Aufnahme des berühmten Orion-Nebels und Bilder anderer Objekte.

Saturn
Saturn, aufgenommen mit dem neuen japanischen Subaru-Teleskop Foto: Subaru-Telescope/NAOJ

Bis das Subaru-Teleskop der Wissenschaft endgültig zur Verfügung steht, werden noch einige Monate vergehen: Die offizielle Inbetriebnahme ist erst im Jahr 2000 geplant. Bis dahin werden sich Wissenschaftler und Öffentlichkeit vielleicht auch an den Namen gewöhnt haben. Der ist nämlich nichts weiter als die japanische Bezeichnung für den Sternhafen der Plejaden. Mit der gleichnamigen Automarke - das betont das Subaru-Team auf ihrer Webseite - habe die Namensgebung rein gar nichts zu tun.

siehe auch:

Links im WWW

In sozialen Netzwerken empfehlen

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/02