Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Sternenhimmel
Home : Kalender : Sternenhimmel : März 2007
----------
März 2007

 Mond, Planeten und Pluto im März 2007

 Mondlauf   Entfernung   Entfernung
Vollmond: 4. März
Letztes Viertel: 12. März
Neumond: 19. März
Erstes Viertel: 25. März
Sonne
Merkur
Venus
Mond
Mars
0,995 AE
0,820 AE
1,319 AE
58,8 ER
2,011 AE
Jupiter
Saturn
Uranus
Neptun
Pluto
5,152 AE
8,369 AE
21,069 AE
30,867 AE
31,307 AE
Planetenentfernungen für 15. März 2007, 22 Uhr MEZ, Angaben in Astronomischen Einheiten bzw. Erdradien. [Grafik: Unser Sonnensystem am 15. März 2007]

Frühlingsanfang

Im März beginnt der astronomische Frühling - genau am 21. März um 1.07 Uhr MEZ. Ab nun sind die Nächte wieder kürzer als die Tage, aber trotzdem noch lang genug, für eine ausgedehnte Entdeckungstour am Nachthimmel. Was es dort so alles zu sehen gibt, können die auf unserer Seite über den Fixsternhimmel im März nachlesen. Am 25. März beginnt übrigens auch die Sommerzeit. Um 2 Uhr werden dann die Uhren auf 3 Uhr vorgestellt, die Nacht ist also eine Stunde kürzer. Die verlorene Stunde gibt es dann im Herbst zurück.

Sternschnuppen

Für Sternschnuppenfreunde ist der März kein guter Monat: Weder die Virginiden, die aus dem Sternbild Jungfrau zu kommen scheinen, noch die Hydraiden aus der Wasserschlange sind ein ausgeprägter Sternschnuppenstrom.

Planeten

Die Venus, die Mitte des Monats vom Sternbild Fische ins Sternbild Widder wandert, ist weiterhin ein auffälliges Objekt am Abendhimmel, geht allerdings immer noch vor Mitternacht unter. Mars ist immer noch nicht am Nachthimmel auszumachen, Jupiter im Schlangenträger ist in der zweiten Nachthälfte am Himmel zu sehen. Der Ringplanet Saturn stand im Februar in Opposition zur Sonne und ist immer noch fast die gesamte Nacht zu beobachten und eines der hellsten Objekte am Himmel. Er steht derzeit im Sternbild Schlangenträger.

Die Mondfinsternis am 3./4. März 2007

Der März beginnt mit einem besonderen astronomischen Schauspiel, das jeder von überall aus und ohne zusätzliche Hilfsmittel beobachten kann: einer totalen Mondfinsternis. Sie hat im März zudem den Vorteil, dass sie zu recht zivilen Zeiten beginnt und außerdem in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag stattfindet, so dass auch alle, die Werktags morgens immer früh raus müssen, keine Ausreden haben, nicht einmal einen Blick an den Himmel zu riskieren.

Eine Mondfinsternis entsteht, wenn der Vollmond in den Schatten der Erde tritt. Das kann natürlich passieren, wenn Sonne, Erde und Mond genau auf einer Linie liegen, der Mond also, von der Erde aus gesehen, der Sonne genau gegenübersteht, also bei Vollmond. Da drängt sich natürlich die Frage auf, warum es dann nicht bei jedem Vollmond zu einer Mondfinsternis kommt: Das liegt an der Bahn unseres Trabanten um die Erde. Diese läuft nicht genau in der Ebene, in der sich die Erde um die Sonne dreht. Aus dem gleichen Grunde gibt es auch nicht bei jedem Neumond eine Sonnenfinsternis. Eine gewisse Regelmäßigkeit gibt es aber doch, den so genannten Saroszyklus, nach dem sich Sonnen- und Mondfinsternisse nach jeweils rund 6585,5 Tagen in etwa wiederholen.

Die totale Mondfinsternis am 3. März 2007 ist von Europa aus in voller Länge zu sehen: Der sichtbare Teil der Finsternis beginnt um 22.30 Uhr MEZ, die totale Phase dauert von 23.44 Uhr MEZ bis 0.58 Uhr MEZ. Voll aus dem Kernschatten der Erde getreten ist der Mond dann wieder um 2.11 Uhr MEZ [Daten von der NASA Eclipse Home Page]. Siehe auch Mond: Totale Mondfinsternis am Wochenende (astronews.com, 2. März 2007)

|
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Sternenhimmel
 

Sternkarten
Übersicht
Erläuterungen

Diskutieren Sie im Forum
Beobachtungstipps, Hilfe, Anregungen? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com-Forum.

Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
   
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung