Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Sternenhimmel
Home : Kalender : Sternenhimmel : August 2005
----------
August 2005
 Mondlauf   Entfernung   Entfernung
Neumond: 5. August
Erstes Viertel: 13. August
Vollmond: 19. August
Letztes Viertel: 26. August
Sonne
Merkur
Venus
Mond
Mars
1,013 AE
0,721 AE
1,250 AE
57,7 ER
0,747 AE
Jupiter
Saturn
Uranus
Neptun
Pluto
6,009 AE
10,036 AE
19,095 AE
29,056 AE
30,497 AE
Planetenentfernungen für 15. August 2005, 22 Uhr MEZ/23 Uhr MESZ, Angaben in Astronomischen Einheiten bzw. Erdradien. [Grafik: Unser Sonnensystem am 15. August 2005]

LeierNoch ist Sommer und die Sommersternbilder dominieren den Himmel: Das Sommerdreieck [Findkarte] aus Wega im Sternbild Leier, Deneb im Sternbild Schwan und Altair im Adler ist dafür unübersehbarer Beweis. Ganz in der Nähe von Wega findet sich mit Epsilon Lyrae ein bekanntes Vierfach-Sternsystem. Es besteht aus zwei engen Sternpaaren. Schon mit einem Fernglas kann man erkennen, dass Epsilon Lyrae mehr als nur ein Stern ist. Ein kleines Teleskop zeigt dann schon die vier Partner des Systems, die alle ein wenig massereicher sind als unsere Sonne und rund 800 Millionen Jahre alt. Epsilon Lyrae ist rund 160 Lichtjahren von der Erde entfernt. Gegen Monatsende wird es auch am Sternenhimmel langsam herbstlich: Mit dem Rechteck des Pegasus erobert sich allmählich ein typisches Herbststernbild mehr und mehr seinen Platz.

Die Perseiden sind wohl einer der bekannteste Sternschnuppenströme des Jahres. Das mag damit zusammenhängen, dass man im Sommer sowieso viel draußen unternimmt und so eher mal ein Blick an den Himmel gewagt wird als etwa zur Winterzeit. Es liegt aber sicherlich auch daran, dass dieser Sternschnuppenstrom als beständigster und auffälligster unter den Sternschnuppenströmen gilt. Er tritt zwischen dem 20. Juli und dem 19. August auf. Ihren Höhepunkt dürften die Perseiden in der Nacht vom 12. auf den 13. August erreichen. Dabei können über 70 Meteore pro Stunde zu sehen sein. Der Sternschnuppenstrom ist übrigens in der zweiten Nachthälfte deutlich besser zu beobachten.

Aus dem Namen Perseiden kann man auch schon darauf schließen, wo am Himmel man nach Sternschnuppen Ausschau halten muss: Ihr scheinbarer Ausstrahlungspunkt, der so genannte Radiant, befindet sich nämlich im Sternbild Perseus. Sternschnuppenströme gehen meist auf einen Kometen zurück, der bei seiner Reise durch das Innere des Sonnensystems jede Menge kleiner Teilchen auf seiner Bahn hinterlassen hat. Wenn die Bahn der Erde die Bahn des Kometen kreuzt, treten diese oft winzigen Partikel in die Erdatmosphäre ein, wo sie als Sternschnuppen verglühen.

Die Perseiden lassen sich auf den Kometen Swift-Tuttle zurückführen. Er ist einer der am längsten bekannten und größten Kometen. Das letzte Mal war er am Nachthimmel im Jahr 1992 zu sehen, das nächste Mal erscheint er 2126. Es gab vor einiger Zeit sogar Berichte, dass der Komet in 120 Jahren mit der Erde kollidieren könnte, doch zeigten detaillierte Rechnungen, dass in diesem Jahrtausend keine Gefahr besteht. Die Perseiden kann man also ohne ein mulmiges Gefühl beobachten.

Unser Nachbarplanet Venus ist weiterhin mehr schlecht als recht am Abendhimmel zu sehen. Unser anderer Nachbar Mars nimmt an Helligkeit immer mehr zu: Er nähert sich langsam seiner Oppositionsstellung und wird gegen Monatsende zum dominierenden Objekt am Nachthimmel. Bei einer Opposition liegt die Erde genau zwischen einem Planeten und der Sonne. Auch der Gasriese Jupiter ist am Abend zu sehen, geht aber immer früher unter. Saturn wird langsam wieder am Morgenhimmel sichtbar.

Weitere Informationen über den Fixsternhimmel im August entnehmen Sie bitte den folgenden Karten. Sie gelten für den 15. August, 22 Uhr MEZ/23 Uhr MESZ. Weitere Gültigkeitszeiten und -daten sind jeweils unter der Karte angegeben.

Sternkarten für das gesamte Jahr und unterschiedliche Uhrzeiten finden Sie über unsere astronews.com Sternenkarten-Übersicht.

|
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Sternenhimmel
 

Sternkarten
Übersicht
Erläuterungen

Diskutieren Sie im Forum
Beobachtungstipps, Hilfe, Anregungen? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com-Forum.

Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
   
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung