Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Frag astronews.com
Home  : Frag astronews.com  : Fragen : Antwort
----------
Würden es die Bürger erfahren, wenn man Leben im All entdecken würde oder würde man es ihnen verheimlichen?

Die Entdeckung von Leben auf einem extrasolaren Planeten, auf einem Planeten des Sonnensystems oder einem Mond wäre zweifellos eine der wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen des Jahrhunderts, wenn nicht sogar eine der wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen überhaupt. Zum ersten Mal wäre damit nämlich klar, dass die Erde keine Ausnahme im All darstellt, sondern es vielleicht unzählige ähnliche Welten gibt.

Werbung

Diese Erkenntnis dürfte zwar unser alltägliches Leben zunächst nicht verändern, wäre jedoch von ungeheurer Bedeutung für unser Weltbild: Vor einigen Jahrhunderten glaubte man noch, dass sich die Erde im Zentrum des Universums befindet. Inzwischen weiß man, dass sie nur einer von acht Planeten ist, die um die Sonne kreisen.

Bis vor rund 100 Jahren glaubte man, dass das Universum nur aus unserer Milchstraße besteht. Inzwischen weiß man, dass die Milchstraße nur eine Galaxie von unzähligen Galaxien ist und unsere Sonne darin ein sehr gewöhnlicher Stern.

Seit rund 20 Jahren hat man zudem rund 1.000 Planeten um andere Sterne entdeckt. Unser Sonnensystem scheint danach nichts Besonderes mehr zu sein - mit einer Ausnahme: nur hier kennen wir bislang Leben und dies auch nur auf einem einzigen Planeten, der Erde.

Die Entdeckung von Leben außerhalb der Erde wäre daher eine enorm wichtige Erkenntnis. Würde man diese den Bürgern verheimlichen? Die Frage ist, warum sollte man das tun? Und selbst wenn eine Regierung dafür Gründe finden würde, darf man nicht vergessen, dass die meisten Projekte zur Erforschung anderer Welten oder zur Fahndung nach Signalen von Außerirdischen internationale Kollaborationen sind, so dass eine riesige Gruppe von begeisterten Wissenschaftlern zur Geheimhaltung verpflichtet werden müsste. Das erscheint kaum vorstellbar - zumindest nicht über längere Zeit.  (ds/31. Oktober 2013)

Haben Sie auch eine Frage? Frag astronews.com.

In sozialen Netzwerken empfehlen
|
Werbung
Klicken für weitere Informationen
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Frag astronews.com
 
Ihre Frage an astronews.com

 
Archivierte Fragen
Erde | Mond | Sonne | Planeten | Asteroiden und Kometen | Raumfahrt | Universum | Sterne, Galaxien und exotische Objekte | Astronomische Grundbegriffe und Methoden | Physik | diversen anderen Themen

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C