Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Frag astronews.com
Home  : Frag astronews.com  : Fragen : Antwort
----------
Wie konnten die Voyager-Sonden den vielen Objekten im Kuipergürtel ausweichen?

Voyager 1 hat nach seiner Passage des Saturnsystems und dem dichten Vorüberflug an dem großen Saturnmond Titan die Ebene, in der die Planeten um das Sonnensystem umlaufen, verlassen. Da auch die Objekte des Kuipergürtels sich jenseits der Neptunbahn in einem flachen, ringförmigen Bereich um die Sonne bewegen, dürfte die Wahrscheinlichkeit, dass Voyager 1 auf ein Kuipergürtel-Objekt trifft, etwas geringer gewesen sein als bei Voyager 2. Diese Sonde blieb nämlich weiterhin in der Ebene des Sonnensystems, um noch die Planeten Uranus und Neptun zu erkunden.

Werbung

Ausweichmöglichkeiten hatten die Voyager-Sonden nicht. Dies war allerdings auch nicht wirklich nötig: Die meisten Menschen haben eine falsche Vorstellung vom Kuipergürtel oder vom Asteroidengürtel und stellen sich eine dichte Ansammlung von Gesteinsbrocken vor, wie sie oft in Science Fiction-Filmen zu sehen ist.

Das ist jedoch nicht der Fall: Zwar gibt es dort jede Menge größerer und kleinerer Brocken, doch sind diese auch auf einem sehr großen Raum verteilt.

Als die Pioneer-Sonden Anfang der 1970er Jahre als erste den Asteroidengürtel durchflogen, hatten manche Wissenschaftler Sorge, dass sie dabei zerstört werden würden. Sie wurden aber auch von winzigsten Partikeln nur wenige Male getroffen. Der Asteroidengürtel ist übrigens so "leer", dass es sehr schwierig war, Asteroiden zu finden, die zumindest ungefähr auf der Bahn der Jupitersonde Galileo lagen, damit diese einen Asteroiden aus der Nähe untersuchen konnte. Ähnlich sieht es beim Kuipergürtel aus, was der problemlose Flug von Voyager 2 ja auch bestätigt.

Der Kuipergürtel erstreckt sich bis in eine Entfernung von rund 50 Astronomischen Einheiten von der Sonne. Eine Astronomische Einheit ist die mittlere Entfernung der Erde von der Sonne. Beide Voyager-Sonden sind inzwischen deutlich weiter von der Sonne entfernt als 50 Astronomische Einheiten, nämlich mehr als doppelt so weit.  (ds/19. September 2013)

Haben Sie auch eine Frage? Frag astronews.com.

In sozialen Netzwerken empfehlen
|
Werbung
Klicken für weitere Informationen
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Frag astronews.com
 
Ihre Frage an astronews.com

 
Archivierte Fragen
Erde | Mond | Sonne | Planeten | Asteroiden und Kometen | Raumfahrt | Universum | Sterne, Galaxien und exotische Objekte | Astronomische Grundbegriffe und Methoden | Physik | diversen anderen Themen

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C