Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Frag astronews.com
Home  : Frag astronews.com  : Fragen : Antwort
----------
Könnte ein Asteroid, wie er für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich war, auch heute noch mit der Erde kollidieren?

Im Prinzip ist dies auch heute noch möglich. Die Explosion eines Meteoriten über der russischen Stadt Tscheljabinsk im Februar (siehe Meteor über Russland: Keine Verbindung zu Asteroid 2012 DA14 vom 16. Februar 2013 und Meteor über Russland: Was explodierte über Tscheljabinsk? vom 27. Februar 2013) und die fast gleichzeitige dichte Passage eines Asteroiden an der Erde (siehe Asteroiden: Asteroid 2012 DA14 vor dichter Erdpassage vom 8. Februar 2013) zeigen, dass auch heute noch Brocken der Erde sehr nahe kommen und mit ihr kollidieren können.

Werbung

Allerdings wird die Häufigkeit solcher Ereignisse mit zunehmender Größe der Objekte immer seltener. Man geht davon aus, dass ein Asteroid mit einem Durchmesser von über 50 Metern rund alle 100 Jahre die Erde trifft. Die wirklich großen Einschläge, Asteroiden mit einem Durchmesser von einem Kilometer und mehr, dürften nur alle einige 100.000 oder gar Millionen Jahre stattfinden. Es sind diese Brocken, deren Einschlag zu globalen Verwüstungen und Klimaveränderungen führen, die dann auch für ein Artensterben verantwortlich sein können.

Astronomen ist diese potentielle Gefahr schon seit Jahren bewusst und sie suchen systematisch nach möglicherweise gefährlichen Asteroiden. Während es bei kleineren Brocken noch einiges zu tun gibt, wurden - so zumindest die Schätzungen der Astronomen - von den besonders gefährlichen erdnahen Asteroiden mit einem Durchmesser von mehr als einem Kilometer bereits über 90 Prozent aufgespürt. Unter allen bislang erfassten Asteroiden befindet sich keiner, der wirklich eine Bedrohung für die Erde darstellt.

Das bedeutet allerdings nicht, dass die Gefahr damit gebannt ist. Und so planen Raumfahrtagenturen bereits Missionen, mit denen Asteroiden näher erforscht und auch Techniken zu ihrer Ablenkung erprobt werden könnten (siehe beispielsweise NASA-Budget 2014: Einfangmission für kleinen Asteroiden geplant vom 11. April 2013) Denn nur, wenn wir genau wissen, aus was Asteroiden bestehen und wie sie aufgebaut sind, lassen sich auch wirksame Maßnahmen entwickeln, um einen Asteroiden auf Erdkurs entweder abzulenken oder zu zerstören. (ds/13. Mai 2013)

 Haben Sie auch eine Frage? Frag astronews.com.

In sozialen Netzwerken empfehlen
|
Werbung
Klicken für weitere Informationen
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Frag astronews.com
 
Ihre Frage an astronews.com

 
Archivierte Fragen
Erde | Mond | Sonne | Planeten | Asteroiden und Kometen | Raumfahrt | Universum | Sterne, Galaxien und exotische Objekte | Astronomische Grundbegriffe und Methoden | Physik | diversen anderen Themen

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C