Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Frag astronews.com
Home  : Frag astronews.com  : Fragen : Antwort
----------
Basieren die im April von Stephen Hawking geäußerten Ansichten zu aggressiven Aliens und deren potentielle Bedrohung für die Erde auf wissenschaftlichen Erkenntnissen?

Der bekannte Astrophysiker Stephen Hawking hat unlängst vor einer Kontaktaufnahme mit Außerirdischen gewarnt. Er wies darauf hin, dass diese uns nicht unbedingt wohlgesonnen sein müssten und eventuell nur das Ziel haben könnten, die Ressourcen der Erde auszubeuten. Beruht diese Ansicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen? Auf den ersten Blick natürlich nicht, denn bis heute haben wir noch nicht einmal ein außerirdisches Bakterium gefunden, geschweige denn eine außerirdische Zivilisation. Alle Rückschlüsse, die wir auf das Verhalten von Außerirdischen ziehen können, müssen also auf dem beruhen, was wir kennen - und dies ist das Leben auf der Erde.

Und hier hat Hawking auf einen interessanten Punkt hingewiesen: Betrachtet man nämlich die Entwicklung des Lebens auf der Erde und insbesondere die Entwicklung des Menschen, so findet man in der Geschichte zahlreiche Beispiele dafür, dass Menschen andere Länder oder Kontinente rücksichtslos überfallen und ausgebeutet haben. Der Untergang von Kulturen, die sie als minderwertig ansahen, wurde dabei bewusst in Kauf genommen. Auch heute noch werden Lebensräume von Pflanzen und Tieren oft rücksichtlos zerstört.

Außerirdische, die die Erde aus großer Entfernung erreichen können, dürften den Menschen technologisch weit voraus sein. Und es könnte sich bei diesen Lebewesen tatsächlich um Geschöpfe handeln, die neue Lebensräume, neue Nahrungsquellen oder ähnliches suchen. Für sie könnte die menschliche Kultur ähnlich erhaltenswert sein, wie es die Kultur in Mittelamerika für die spanischen Eroberer war. Oder sie sehen uns gar nur als lästiges Ungeziefer an. Von daher sind Hawkings Warnungen durchaus ein ernstzunehmendes Argument gegen die - vermutlich durch zahlreiche Science Fiction-Filme geprägte - Ansicht, dass es sich bei Außerirdischen um sympathische Geschöpfe handeln muss, die nur an einer friedlichen Kontaktaufnahme interessiert sind. (ds/28. April 2010)

Haben Sie auch eine Frage? Frag astronews.com.

In sozialen Netzwerken empfehlen
|
Werbung
Klicken für weitere Informationen
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Frag astronews.com
 
Ihre Frage an astronews.com

 
Archivierte Fragen
Erde | Mond | Sonne | Planeten | Asteroiden und Kometen | Raumfahrt | Universum | Sterne, Galaxien und exotische Objekte | Astronomische Grundbegriffe und Methoden | Physik | diversen anderen Themen

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C