Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Frag astronews.com
Home  : Frag astronews.com  : Fragen : Antwort
----------
Wie entstanden Asteroiden, Kometen, Meteoriten und könnte man die Erde davor schützen? Was sind die größten und bekanntesten Einschläge?

Asteroiden sind Kleinplaneten, also kleine Körper die sich wie die Erde um die Sonne bewegen. Die meisten befinden sich im so genannten Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter und sind Überbleibsel von der Entstehung des Sonnensystems. Vermutlich durch die Anziehungskraft des Gasriesen Jupiter konnte hier kein "richtiger" Planet entstehen. Einige dieser Asteroiden haben Bahnen, die sie in Erdnähe bringen und selten kann es vorkommen, dass ein Asteroid etwa auf der Erde einschlägt. In der Erdgeschichte kam es zu verschiedenen großen Asteroideneinschlägen, die beispielsweise für das Aussterben einer großen Anzahl von Tierarten, etwa auch der Dinosaurier (vor 65 Millionen Jahren), führten. Einer der Einschlagkrater findet sich beispielsweise in Mexiko.

Kometen werden wegen ihrer Zusammensetzung oft auch als schmutzige Schneebälle bezeichnet und haben ihren Ursprung im Kuiper-Gürtel, der hinter der Neptunbahn beginnt oder in der noch weiter entfernt liegenden Oortschen Wolke. Manchmal wird durch eine Kollisionen innerhalb dieser riesigen Reservoire von Kometenkernen eines dieser Objekte abgelenkt und nähert sich der Sonne. Durch das Aufheizen in Sonnennähe zeigt der Komet den typischen Schweif. Auch sie sind Überbleibsel von der Entstehung des Sonnensystems und bestehen aus Material, das bei der Planetenentstehung übrig geblieben ist.

Unter Meteoriten versteht man kleine Gesteinsbrocken, die man auf der Erde findet und die einmal als Meteore oder Sternschnuppen auf die Erde gestürzt sind. Sie stammen meist von einem Kometenschweif und kehren deswegen in regelmäßigen Abständen wieder, wenn nämlich die Erde die Bahn dieses Kometen kreuzt.

Man versucht derzeit größere Asteroiden, die der Erde gefährlich werden könnten, zu erfassen. Zur Abwehr eines Einschlags käme etwa - bei rechtzeitiger Entdeckung - eine geringe Bahnänderung des Asteroiden in Betracht. Allerdings ist das alles bislang bloße Theorie. Die Erforschung von Abwehrstrategien steckt erst in den Kinderschuhen. (ds/11. Januar 2005)

Haben Sie auch eine Frage? Frag astronews.com.

|
Werbung
Klicken für weitere Informationen
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Frag astronews.com
 
Ihre Frage an astronews.com

 
Archivierte Fragen
Erde | Mond | Sonne | Planeten | Asteroiden und Kometen | Raumfahrt | Universum | Sterne, Galaxien und exotische Objekte | Astronomische Grundbegriffe und Methoden | Physik | diversen anderen Themen

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C