Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Frag astronews.com
Home  : Frag astronews.com  : Fragen : Antwort
----------
Ich interessiere mich sehr für Astrophysik und Astronomie, kann ich eines von beiden studieren und wenn ja, wo? Und wie stehen die beruflichen Aussichten für einen Astrophysiker?

Wenn man Astronomie studieren will, muss man in der Regel zunächst Physik studieren, da Astronomie oder Astrophysik kein eigenes Studienfach ist. Während des Physik-Hauptstudiums kann man dann schon Spezialvorlesungen in Astronomie und Astrophysik besuchen und seine Diplomarbeit auch über ein astrophysikalisches Thema schreiben. Man ist nach Abschluss des Studiums allerdings Physiker und nicht etwa Astronom oder Astrophysiker. Eine richtige Spezialisierung erfolgt dann während der Promotion. An manchen Universitäten promoviert man in Astrophysik, an anderen heißt das Fach Astronomie, ohne dass dies bedeuten muss, dass man sich nur mit Fragen der klassischen Astronomie beschäftigt. Die Wissenschaft "Astronomie" hat übrigens oft sehr viel weniger mit schönen bunten Bildern aus dem All zu tun, als manche vielleicht glauben.

Wenn man nach den Berufsaussichten für Astronomen fragt, muss man immer erst definieren, über was man eigentlich genau redet: Feste Stellen in der Astronomie gibt es relativ wenig, die meisten Wissenschaftler arbeiten in projektgebundenen Zeitverträgen und müssen sich nach zwei bis fünf Jahren nach einem anderen Job umsehen oder hoffen, dass ihr Vertrag verlängert wird. Wenn man allerdings mit einem Physikstudium (was ja Voraussetzung für Astronomie ist) liebäugelt und später dann in Astronomie eine Doktorarbeit schreiben will, hat man zur Zeit auch in Deutschland recht gute Karten, nach seiner Doktorarbeit einen Job zu finden - nur nicht unbedingt in der Wissenschaft, sondern beispielsweise in der Softwareentwicklung. Man kann daher nur jedem, der Astronomie studiert raten, sich auch alternativen Beschäftigungsmöglichkeiten beispielsweise in der Computerbranche zu überlegen, falls es mit dem "Beruf Astronom" nicht klappt. Überall auf der Welt gibt es mehr Astronomiestudenten als Astronomenstellen und es kommt immer wieder vor, dass auch "die besten" keine Dauerstelle finden, weil es einfach zu wenig davon gibt. (ds/19. Februar 2004)

Haben Sie auch eine Frage? Frag astronews.com.

|
Werbung
Klicken für weitere Informationen
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Frag astronews.com
 
Ihre Frage an astronews.com

 
Archivierte Fragen
Erde | Mond | Sonne | Planeten | Asteroiden und Kometen | Raumfahrt | Universum | Sterne, Galaxien und exotische Objekte | Astronomische Grundbegriffe und Methoden | Physik | diversen anderen Themen

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C