Werbung
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

Thema: Proxima Centauri erreichen mit Teilchenbeschleuniger

  1. #41
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.775

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von Jakob5 Beitrag anzeigen
    Aber sie vorher zu formulieren, ohne zu rechnen, darf nicht verboten sein.
    Das ist es auch nicht. Sonst würde es dieses Thema ja gar nicht geben.

    Was hier prinzipiell nicht gerne gesehen wird ist es, wenn ein Teilnehmer es ablehnt nachweislich falsche Überzeugungen zu überdenken und dann auch zu revidieren. Aber so weit sind wir hier ja hoffentlich noch nicht?

    In diesem Sinne wünsche ich auch weiterhin viel Erfolg mit diesem Thema.
    Geändert von Bernhard (27.02.2018 um 15:07 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

  2. #42
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.396

    Standard

    Hallo Jakob5,

    Zitat Zitat von Jakob5 Beitrag anzeigen
    danke für die Hilfestellung. Trotzdem, verzichte bitte darauf, beleidigend zu werden. Was man in einer Diskussion einem Gegenüber nicht sagen würde, sollte man auch im Internet nicht tun.
    da hätte ich, besonders nach dem bisherigen Vorlauf, auch keine Hemmungen mehr gehabt, es im richtigen Leben so zu sagen.

    Meine Oma hatte das damals auch nicht beleidigend gemeint. Sie hat sich nur darüber lustig gemacht, wenn wir vom Hölzchen auf’s Stöckschen kamen.

    Mein Fehler ist wohl, daß ich bei einem geschriebenen Wort mit größerer Sorgfalt rechne, als beim gesprochenen Wort.

    Ich versuch’s mal, ohne dafür groß rechnen zu müssen, mit einem anschaulichen Beispiel was sich hier gerade abspielt:

    Du kommst her und erklärst, daß Du mit dem Verbrennen von genügend viel € Papiergeld, sehr viel schneller und einfacher 10 hoch 19 Joule erzeugen kannst, als mit allen bisherigen Brennmateriealien. Worauf ich zum Baumarkt gehe, mich nach Holzpreisen und Energiegehalt von Holz und Papier erkundige und Dir vorrechne, was das für eine Geldverschwendung wäre. Woraufhin Du antwortest: Und wie wäre es wenn wir $ und ein bisschen Holz nähmen?

    Herzliche Grüße

    MAC

    PS. Auch das Thema Wuchtgeschosse könnt Dir einen besseren Eindruck dazu verschaffen, was Du hier mit Deinen Stößen anrichten würdest.

  3. #43
    Registriert seit
    02.02.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Ich verstehe dein Argument. Aber meinst du nicht, dass eine Kombination verschiedener Antriebstechnologien am Besten wäre?

    Ausserdem zieht das Argument nicht ganz mit dem Papier und Holz, wenn du es auf "Stösse" und "Brennstoffbeschleunigung" anwendest.

    Der Vorteil von Stössen, oder Laser, oder Teilchenbeschleunigung ist ebender: Der "Treibstoff" muss nicht mitbeschleunigt werden, was natürlich das Startgewicht enorm verringert. Deshalb ist es eben nicht nur Papier versus Holz, weil eben hier der Vorteil der externen Beschleunigung besteht.

    Weiss jemand ohne grosse Rechnung, ob es bei einem Stoss möglich ist, mit einer grösseren Masse eine kleinere Masse zu beschleunigen, und zwar mehr, als die Differenzgeschwindigkeit der beiden?

  4. #44
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.396

    Standard

    Hallo Jakob5,

    Zitat Zitat von Jakob5 Beitrag anzeigen
    Ausserdem zieht das Argument nicht ganz mit dem Papier und Holz, wenn du es auf "Stösse" und "Brennstoffbeschleunigung" anwendest.
    oh doch! Es geht mir ja um die Wirtschaftlichkeit eines solchen Projekts. Mal ganz davon abgesehen daß bei Stößen dieser Art der Energieverbrauch auch nur ein nebensächlicher Aspekt ist, im Vergleich zur technischen Durchführung.

    Eine von einem Asteroiden abgeschossene Luftgewehr'kugel' mit einem auch von dort hinterhergeschossenen Wuchtgeschoss so zu treffen, zu beschleunigen und dabei so präzise abzulenken, daß sie hinterher auf dem Pluto einen ganz bestimmten Stein trifft, wäre dagegen ein Kinderspiel, wenn es Dir gelänge dieses Geschoß bei einem solchen Treffer nicht zu zerstören.



    Zitat Zitat von Jakob5 Beitrag anzeigen
    Der Vorteil von Stössen, oder Laser, oder Teilchenbeschleunigung ist ebender: Der "Treibstoff" muss nicht mitbeschleunigt werden, was natürlich das Startgewicht enorm verringert. Deshalb ist es eben nicht nur Papier versus Holz, weil eben hier der Vorteil der externen Beschleunigung besteht.
    Ja, bei Energieübertragung per Laser und bei Beschleunigung per ‚Railgun‘ ist das schon klar. Bei Stößen dagegen nicht. Wie soll das gehen?



    Zitat Zitat von Jakob5 Beitrag anzeigen
    Weiss jemand ohne grosse Rechnung, ob es bei einem Stoss möglich ist, mit einer grösseren Masse eine kleinere Masse zu beschleunigen, und zwar mehr, als die Differenzgeschwindigkeit der beiden?
    wenn Du Dir den Wikipediaartikel zum elastischen Stoß anschauen würdest den ich Dir bereits verlinkt hatte, würdest Du die zur Berechnung nötige Formel finden. Ganz simpel - nur Klammern und Punkt- und Strichrechnung.

    Herzliche Grüße

    MAC

  5. #45
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    81

    Standard

    Zum Thema externe Beschleunigung von Objekten, könnte man auch eine Weltraumschleuder an den Mondpoolen verwenden.
    Der Unterschied zur Röhre besteht darin, das gleich zwei gleichschwere Objekte radial über ein
    ausfahrbares Seil beschleunigt werden.
    Aber Objekte für interstellare Missionen ohne Antrieb werden durch den resultierenden Teilchen-Massestrom abgebremst.

    Gruß,
    Jens

  6. #46
    Registriert seit
    02.02.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Ich verstehe dein Prinzip nicht, kannst du die Schleuder näher erläutern?

  7. #47
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    81

    Standard

    Das Prinzip der Weltraumschleuder entspricht dem Hammerwerfer im Sport.
    Die Weltraumschleuder ist meine Innovation.
    Eine Masse wird an einem Seil radial beschleunigt und dann losgelassen.
    Bei einer Weltraumschleuder brauchen wir 2 gleichschwere Massen und Seillängen.
    Beim synchronisierten lösen vom Seil heben sich die beiden Lastwechselmomente auf.
    Die Schleuderseile werden danach über Rollen und Ausleger eingefahren
    und die nächsten Raumsonden oder Raumschiffe angekoppelt.
    Bei der Beschleunigung treten sehr hohe g Kräfte auf.

    Gruß,
    Jens
    Geändert von JensU (Gestern um 09:52 Uhr)

  8. #48
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    779

    Standard

    Wer dreht die "Mondpoole"? Wie wird für die richtige Richtung vorgesorgt?

  9. #49
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    81

    Standard

    Keiner dreht die Mondpole.
    An den Mondpolen wäre für den Mondschleudermotor Solarstrom verfügbar.
    Für Kurskorrekturen braucht die Raumsonde oder Raumschiff natürlich Steuerdüsen und dafür
    Stützmasse an Bord.

    Gruß,
    Jens

  10. #50
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.642

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    Mondschleudermotor
    Ich verstehe es nicht: Wer oder was schleudert am Mondpol?
    Ich meine, der Mond rotiert mit rund 30 Tagen um seine Achse.
    Wo kann man da was schleudern, und, wenn ja, mit welcher kosmologischen Geschwindigkeit?
    Geändert von FrankSpecht (Gestern um 22:19 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

Ähnliche Themen

  1. ALMA: Zwei Staubgürtel um Proxima Centauri
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2017, 15:50
  2. Orbit von Proxima Centauri bestimmt
    Von UMa im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.12.2016, 00:11
  3. Proxima Centauri: Planetensuche um sonnennächsten Stern
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 20:41
  4. Proxima Centauri
    Von uwebus im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 17:20
  5. Alpha Centauri A&B, Proxima und das Leben
    Von Bynaus im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 15:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C