Werbung
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Konferenz interstellare Raumschiffphysik

  1. #1
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    65

    Standard Konferenz interstellare Raumschiffphysik

    Werbung
    Wie angekündigt möchte ich eine Konferenz zum Thema interstellare Raumschiffphysik durchführen.
    Die Veranstaltung ist nicht kommerziell.
    Die Raummiete, Personalkosten, Essen, Getränke, Cafe und Kuchen werden
    in einer Pauschale von 25,-€ an maximal 60 Teilnehmer umgelegt.
    Der angesetzte Termin ist Freitag den 27.4.2018.
    Der Ort ist das Konferenzzentrum in Berlin Schönefeld Flughafen.

    Für die Durchführung sind Physiker aus folgenden Fachbereichen gefragt:
    Astrophysik: interstellares Magnetfeld, kosmische Teilchenstrahlung, Sonnenkorona
    Plasmaphysik
    Feld- und Hochspannungsphysik
    Quantenmechanik: Vakuumenergie, Nullpunktenergie

    Die Anmeldung über eine private Nachricht an mich. (E-mail).
    oder per Tel.: 0340-2508517 ab 17:00 Uhr

    Gruß,
    Jens

  2. #2
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    385

    Standard

    Ich hoffe, du hast das Konferenzzentrum noch nicht vorbestellt.

  3. #3
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    999

    Standard

    Was steht denn auf der Agenda (außer "Pause" und "Kuchen essen")? Und jetzt mal ganz konkret und nicht nur larifari wie sonst
    meine Signatur

  4. #4
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Was steht denn auf der Agenda (außer "Pause" und "Kuchen essen")? Und jetzt mal ganz konkret und nicht nur larifari wie sonst
    Auf der Agenda stehen die aufgelisteten Physikbereiche der interstellaren Raumschiffphysik.
    Ich mache die Moderation.
    Offene Fragen sollen mit Bildern und Diagramme dargestellt und diskutiert werden,
    die ich hier im Forum nicht darstellen kann.
    Kenntnisse in den Physikbereichen sind von Vorteil aber keine Bedingung für eine Teilnahme.

    Beginn ist 9:00 Uhr und Ende ist für 16:00 Uhr vorgesehen.

    Gruß,
    Jens

  5. #5
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von MGZ Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, du hast das Konferenzzentrum noch nicht vorbestellt.
    Der Raum ist gebucht.
    Die kleinsten Konferenzräume auf der ILA waren bereits ausgebucht bzw.
    nicht mehr verfügbar.

    Gruß,
    Jens
    Geändert von JensU (08.02.2018 um 19:58 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    999

    Standard

    Also wenn das deine ganze Kunst ist dann kannst du nur noch mit einer Horde Playboybunnies und Freibier deine Veranstaltung retten
    meine Signatur

  7. #7
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    385

    Standard

    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    Der Raum ist gebucht.
    Die kleinsten Konferenzräume auf der ILA waren bereits ausgebucht bzw.
    nicht mehr verfügbar.

    Gruß,
    Jens
    Also:
    Am 11. März fahr ich zur DPG-Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie nach Berlin. Das kostet meine Uni 220 Euro, allein mich daran teilnehmen zu lassen. Dieses Geld geht dafür drauf, Vorträge zu moderieren, akkreditierte Gastredner einzuladen und vor allem, die Spreu vom Weizen zu trennen. Kein Mensch der Ahnung hat von Physik möchte zu einer Physik-Tagung um dann die Hälfte der Zeit den verrückten Theorien von Laien zu lauschen.
    Und um es noch weiter zu treiben: Es gibt in Deutschland keine 60 Leute, die sich professionell mit interstellarer Raumschiffphysik auseinandersetzen. Es würde mich wundern, wenn es mehr als 2-3 gäbe. Vielleicht sogar gar keine.
    Geändert von MGZ (09.02.2018 um 08:37 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.042

    Standard

    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    in einer Pauschale von 25,-€ an maximal 60 Teilnehmer umgelegt.
    Hallo Jens,

    wenn Du eine Crackpot-Karriere anstrebst und Geld für Dich kein Problem ist, dann sind das sicherlich gut investierte 1500 Euro, weil Du dann in Deinem Lebenslauf damit prahlen kannst, dass Du eine "Physik-Konferenz" organisiert hast.


    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    Für die Durchführung sind Physiker aus folgenden Fachbereichen gefragt:
    Astrophysik: interstellares Magnetfeld, kosmische Teilchenstrahlung, Sonnenkorona
    Plasmaphysik
    Feld- und Hochspannungsphysik
    Quantenmechanik: Vakuumenergie, Nullpunktenergie
    Ein solches Publikum indes wirst Du nicht antreffen, zumal entsprechende Fachleute Deinen bisherigen Leistungsausweis anschauen werden und dann realistischerweise nicht mit Deinem Namen zusammen genannt werden möchten. Das mag hart tönen, aber Du solltest Dich wenn Du Dir schon solche Mühe machst dessen bewusst sein.


    Falls Geld für Dich ein Problem ist rate ich Dir dringendst zu, die Veranstaltung abzusahgen und Deinen finanziellen Schaden zu minimieren.


    Falls das ganze aber ausschliesslich der Eigenwerbung dient, dann ist das vielleicht ein ganz cleverer Schachzug von Dir. Bei Fachleuten wirst Du damit zwar nicht punkten können, aber die Mehrheit der Bevölkerung sind keine Fachleute und lassen sich vielleicht vom Begriff einer "Konferenz" blenden.


    Wie gesagt: es liegt an Dir, ob Du eine seriöse Vorgehensweise anstrebst oder eine wissenschaftlich-unseriöse Vorgehensweise.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von MGZ Beitrag anzeigen
    Also:
    Am 11. März fahr ich zur DPG-Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie nach Berlin. Das kostet meine Uni 220 Euro, allein mich daran teilnehmen zu lassen. Dieses Geld geht dafür drauf, Vorträge zu moderieren, akkreditierte Gastredner einzuladen und vor allem, die Spreu vom Weizen zu trennen. Kein Mensch der Ahnung hat von Physik möchte zu einer Physik-Tagung um dann die Hälfte der Zeit den verrückten Theorien von Laien zu lauschen.
    Und um es noch weiter zu treiben: Es gibt in Deutschland keine 60 Leute, die sich professionell mit interstellarer Raumschiffphysik auseinandersetzen. Es würde mich wundern, wenn es mehr als 2-3 gäbe. Vielleicht sogar gar keine.
    Das kann sein, das sich keiner anmeldet.

    Gruß,
    Jens

  10. #10
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    65

    Standard

    Werbung
    Die Anmeldefrist zur Konferenz endet am 22.4.2018.
    Ich arbeite immer seriös.
    Was auch immer du mit seriös meinst.

    Gruß,
    Jens

Ähnliche Themen

  1. interstellare Raumschiffphysik
    Von JensU im Forum Interstellare Raumfahrt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.02.2018, 18:48
  2. Trägheitsdämpfer für interstellare Raumschiffe
    Von JensU im Forum Interstellare Raumfahrt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.02.2018, 21:37
  3. Interstellare Planeten - zahlreicher als Sterne?
    Von Bynaus im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 20:52
  4. Interstellare Reise
    Von Sandzaklija im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 173
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 10:51
  5. Interstellare Sondenmissionen:
    Von defind1 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2005, 15:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C