Werbung
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 75

Thema: SpaceX - Mondbasis

  1. #61
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.850

    Standard

    Werbung
    Haha, ok, fair enough. Aber dann solltest du im Thread-Titel "SpaceX" entfernen, denn SpaceX's einzige Obsession ist der Mars. Für diese Firma ist der Mond nur relevant, wenn er irgendwie hilft, die Marskolonie zu finanzieren / realisieren. Aber ich stimme dir zu: eine Mondbasis hat mit einer Marskolonie direkt nichts zu tun.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  2. #62
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Aber dann solltest du im Thread-Titel "SpaceX" entfernen, denn SpaceX's einzige Obsession ist der Mars. Für diese Firma ist der Mond nur relevant, wenn er irgendwie hilft, die Marskolonie zu finanzieren / realisieren.
    SpaceX wird sich dem Mond zuwenden müssen, weil nach der ISS keine vergleichbaren Projekte in dieser Grössenordnung vorhanden sein werden.
    Aus diesem Grunde verbleiben "SpaceX" und die "Mondbasis" weiterhin im Thread-Titel.

  3. #63
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard SpaceX nähert sich dem Mond

    Die erste Mondumrundung hat SpaceX auf Ende Jahr 2018 geplant.
    Die Mission wird von privater Seite finanziert werden. Nach meiner Einschätzung, werden die Kosten min. $ 200 Mio betragen.

    Der passende Raumanzug wird auch von SpaceX geliefert. Form und Funktion erscheinen ausgewogen. Die Erprobung des neuen Anzuges steht noch aus.
    Newscientist: Spacex space suit

  4. #64
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.850

    Standard

    SpaceX wird sich dem Mond zuwenden müssen, weil nach der ISS keine vergleichbaren Projekte in dieser Grössenordnung vorhanden sein werden.
    Die ISS fliegt sicher bis 2024, vielleicht 2028. Bis dahin sollte SpaceX schon deutlich weiter gekommen sein mit dem Marsprojekt.

    Wie gesagt: die NASA wird auch nach 2024 (oder 2028) nicht mit dem Bau einer Mondstation beginnen. Was kommt - nach gegenwärtiger Planung - ist das "Deep Space Habitat". Da wird SpaceX sicher bei der Versorgung mitmischen wollen, und da haben sie gute Karten. Aber dafür brauchts keinen Mondlander - es reicht, die Dragon statt mit der F9 halt mit einer etwas weiter aufgemotzten FH (z.B. Methalox Oberstufe?) zu starten.

    Die erste Mondumrundung hat SpaceX auf Ende Jahr 2018 geplant.
    "Geplant". Ich fress einen Besen (oder tu sonst was Verrücktes deiner Wahl) wenn bis Ende 2018 wirklich eine bemannte Dragon den Mond umrundet! Ich denke, da sind noch viele Fragezeichen, und ich bin nicht sicher, ob diese Mission jemals (so) stattfinden wird (etwa so wie die Falcon 5, die "Dragonlab"-Missionen, oder die "Red Dragon"-Mission, die alle stillschweigend in der Versenkung verschwunden sind...).

    Die Mission wird von privater Seite finanziert werden. Nach meiner Einschätzung, werden die Kosten min. $ 200 Mio betragen.
    Das ist plausibel. Eine Dragon-Mission zur ISS kostet (ohne Rakete) bereits etwa 100 Mio. Falcon Heavy kostet nochmals 90 Mio. Aber 200 Mio, investiert in eine Rakete und Kapsel, die ohnehin keine langfristig Zukunft haben, weil SpaceX langfristig zur BFR und zum BFS tendiert - schade. Ich denke, dass Musk den beiden Raumfahrern eine Umbuchung auf einen der ersten BFS-Testflüge anbieten wird (oder bereits angeboten hat), da wäre das Geld besser investiert, denn es trägt zur Entwicklung des Marsplanes bei.

    Der passende Raumanzug wird auch von SpaceX geliefert. Form und Funktion erscheinen ausgewogen. Die Erprobung des neuen Anzuges steht noch aus.
    Der Raumanzug ist nur für das Raumschiffinnere ausgelegt und auch dort nur für kurze Zeiträume (Transfer zur ISS, im Fall dass der Druck abfällt). Für die private Mondumrundungsmission ist er eher nicht geeignet. Da müsste eine erweiterte / verbesserte Variante hin, die im Notfall auch ein bis zwei Wochen lang funktioniert und den privaten Astronauten während dieser Zeit am Leben erhält. Ausser, der private Astronaut ist bereit, dieses Risiko einfach einzugehen (das mussten die US-Astronauten ja damals auch).
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  5. #65
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen

    Wie gesagt: die NASA wird auch nach 2024 (oder 2028) nicht mit dem Bau einer Mondstation beginnen. Was kommt - nach gegenwärtiger Planung - ist das "Deep Space Habitat".
    Die NASA kann sich, durch internationale Zusammenarbeit, an einer Mondbasis beteiligen und gleichzeitig andere Projekte durchführen.

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    "Geplant". Ich fress einen Besen (oder tu sonst was Verrücktes deiner Wahl) wenn bis Ende 2018 wirklich eine bemannte Dragon den Mond umrundet! Ich denke, da sind noch viele Fragezeichen, und ich bin nicht sicher, ob diese Mission jemals (so) stattfinden wird (etwa so wie die Falcon 5, die "Dragonlab"-Missionen, oder die "Red Dragon"-Mission, die alle stillschweigend in der Versenkung verschwunden sind...).
    Wenn mit dem Erststart der Falcon Heavy alles glatt läuft, wäre eine Mondumrundung auf Ende 2018 denkbar.
    Die Mondumrundung wird von Privaten gebucht und bar bezahlt.
    Das Abenteuer kann kurzfristig stattfinden und das Risiko wird in Kauf genommen.

    Der Besen ist eine gute Wahl.

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Der Raumanzug ist nur für das Raumschiffinnere ausgelegt und auch dort nur für kurze Zeiträume (Transfer zur ISS, im Fall dass der Druck abfällt). Für die private Mondumrundungsmission ist er eher nicht geeignet. Da müsste eine erweiterte / verbesserte Variante hin, die im Notfall auch ein bis zwei Wochen lang funktioniert und den privaten Astronauten während dieser Zeit am Leben erhält. Ausser, der private Astronaut ist bereit, dieses Risiko einfach einzugehen (das mussten die US-Astronauten ja damals auch).
    Auf SpaceX Raumflügen werden sicher verschiedene Typen und Versionen von Raumanzügen zu einer Anwendung kommen, wie bei der NASA auch.

  6. #66
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.850

    Standard

    Die NASA kann sich, durch internationale Zusammenarbeit, an einer Mondbasis beteiligen
    Wenn die NASA nicht voran geht, wird's keine solche internationale Zusammenarbeit geben. Sieht man ja schon bei der ISS: ohne die USA bringen die Europäer, die Russen und die Japaner nichts eigenes zustande. Und fürs "Vorangehen" gibts eben im Moment kein Geld. Einzig den Chinesen traue ich einen Alleingang zu, aber noch nicht heute und morgen.

    Das kritische Element für eine solche Zusammenarbeit wäre wohl ein Mondlander. So lange in den USA (oder sonstwo) kein Geld für einen neuen Mondlander gesprochen wird (und sei es eine kommerzielle Ausschreibung - durchaus denkbar), würde ich nicht mit einer Mondbasis rechnen.

    Das Abenteuer kann kurzfristig stattfinden und das Risiko wird in Kauf genommen.
    So kurzfristig auch wieder nicht. Die Dragon, die Elemente der FH inkl. der nicht wiederverwendbaren Oberstufe, all das muss gebaut und getestet werden. Zudem muss der Startplatz 39A am Cape frei sein (denn nur dort können Astronauten zugeladen werden). Weiter dürfte SpaceX eine Lizenz brauchen, da die Verantwortung für die Mission gemäss Weltraumvertrag bei den USA (als Staat) liegt. Auch das könnte sich hinziehen. Eventuell müssen sie dann zuerst einen unbemannten Testflug durchführen, um zu zeigen, dass alles funktioniert, das würde natürlich extra kosten und zu Verzögerungen führen.

    Auf SpaceX Raumflügen werden sicher verschiedene Typen und Versionen von Raumanzügen zu einer Anwendung kommen, wie bei der NASA auch.
    Möglich, aber wenn eine Langzeit-Variante des bereits existierenden SpaceX-Raumanzugs entwickelt werden muss, könnte das ein weiterer Grund sein, dass sich die Mission weiter verzögert.

    Mal sehen, Ende 2018 ist ja schon bald!
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  7. #67
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard China's Moon-Sampling-Return Mission

    Mit der Mission Moon-Sample-Return möchte China eine Probe vom Mond holen und sicher zur Erde zurückbringen.
    Die neue Generation der Long March 5 Rakete, ermöglicht einen Payload von 25 Tonnen in den LEO.
    Chang'e-5 besteht aus den Teilen Orbiter, Return Vehicle, Ascender und einem Lander. Das Gesamtgewicht von Chang'e-5 beträgt ca. 8.2 Tonnen.
    Wichtige Schritte wie Orbiting, Landung und Return, sollen erprobt werden. Der Start ist für Ende November 2017 geplant.


    SCI-News: Chang'e-5 will return samples from the Moon

  8. #68
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.850

    Standard

    Sorry, spacewalk1, ich mach das nicht absichtlich, und es ist sicher nicht persönlich gemeint!

    Der Start ist für Ende November 2017 geplant.
    Leider nicht mehr. Nach dem Versagen der zweiten "Langer Marsch 5" Rakete wurde die Mission wohl verschoben. Ein ausführlicher Artikel dazu findet sich hier: https://chinaspacereport.com/2017/07...pace-missions/

    Gut informierte Personen berichten, dass die Mission auf 2019 verschoben wurde.

    Dafür werden Russland und China im Oktober ein Abkommen zur zukünftigen Zusammenarbeit im Weltraum unterzeichnen. Dabei soll es unter anderem auch um bemannte Flüge zum Mond (unklar ob Orbit oder Oberfläche) gehen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  9. #69
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen

    Leider nicht mehr. Nach dem Versagen der zweiten "Langer Marsch 5" Rakete wurde die Mission wohl verschoben. Ein ausführlicher Artikel dazu findet sich hier: https://chinaspacereport.com/2017/07...pace-missions/
    Danke für die Korrektur. Meine Launch Schedule List, war nicht auf dem aktuellen Stand.

  10. #70
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.850

    Standard

    Werbung
    Die NASA will kommerzielle Mondlander fördern. Unbemannte, wohlverstanden. Aber wenn die Technologie erst mal entwickelt ist, lässt sie sicher hochskalieren, falls nötig.

    http://spacenews.com/nasa-preparing-...lunar-landers/
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

Ähnliche Themen

  1. SpaceX: Die Marspläne des Elon Musk
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.11.2017, 15:45
  2. ESA plant eine Mondbasis
    Von spacewalk1 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 12:01
  3. ESA plant eine Mondbasis (fachlich-technischer, d.h. nicht-ethischer Teil)
    Von ralfkannenberg im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 13:20
  4. NASA: Keine Mondbasis und schneller zum Mars?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 15:55
  5. Mondbasis: Alles andere als ein Traumjob
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 13:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C