Werbung
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75

Thema: SpaceX - Mondbasis

  1. #41
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Werbung
    Nicht sicher ob du mich trollst oder ob ich mich einfach so undeutlich ausdrücke. Es geht nicht um den Landeplatz. Es geht darum, dass eine Mondbasis nicht einfach mir-nichts-dir-nichts von einem Tag auf den anderen gebaut wird. Das Apollo-Projekt hatte ein komplettes System zum Transport von Menschen zur Mondoberfläche und zurück und war trotzdem nicht in der Lage, eine Mondbasis zu bauen. Wir sind heute etliche Milliarden $ von einer Mondlandung entfernt, und noch viel mehr Milliarden $ von einer Mondbasis. So lange sich da nicht irgend eine Regierung verbindlich verpflichtet und Hardware entwickelt, wirds keine Mondbasis geben.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  2. #42
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Nicht sicher ob du mich trollst oder ob ich mich einfach so undeutlich ausdrücke. Es geht nicht um den Landeplatz. Es geht darum, dass eine Mondbasis nicht einfach mir-nichts-dir-nichts von einem Tag auf den anderen gebaut wird. Das Apollo-Projekt hatte ein komplettes System zum Transport von Menschen zur Mondoberfläche und zurück und war trotzdem nicht in der Lage, eine Mondbasis zu bauen. Wir sind heute etliche Milliarden $ von einer Mondlandung entfernt, und noch viel mehr Milliarden $ von einer Mondbasis. So lange sich da nicht irgend eine Regierung verbindlich verpflichtet und Hardware entwickelt, wirds keine Mondbasis geben.
    Sorry, Bynaus. Ich bin der Meinung, dass die im Apollo-Projekt eingesetzten Systeme, längst Geschichte sind.
    Weiterhin bin ich der Meinung, dass SpaceX und andere Anbieter, ihre eigenen Landesysteme für Mondlandungen anbieten werden.

    In den nächsten 30 Jahren ist kein Land auf dieser Erde in der Lage, eine Besiedelung des Mars zu finanzieren.
    Deshalb bin ich der Meinung, dass eine Entscheidung für die Mondbasis, früher oder später kommen wird.

    Deine Argumente gegen eine Mondbasis, habe ich einfach noch nicht richtig verstanden und versuche mich in diesem Thread zu verbessern.

  3. #43
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    114

    Standard

    Hallo Spacewalk,

    Bynaus schreibt nichts davon, dass die alte Apollotechnik wiederverwendet werden soll - dass Apollo Geschichte ist weiss er, das darfst Du ruhigen Gewissens als gegeben annehmen!

    Es gibt nun mal eben kein vergleichbares modernes, in Kürze einsatzbereites System und noch viel weniger eines, welches die Möglichkeit bietet, "nebenbei" noch mit dem Ausbau einer Mondbasis zu beginnen. Technisch wäre das heutzutage bestimmt
    machbar... aber hier kommen wir zum Zweck und der nötigen Finanzierung. So weit, so... schlecht
    Eine wichtige Frage ist doch, ob eine Mondbasis bei den vermutlich entstehenden Kosten, einen Mehrwert besitzt, der sie aus welcher Sicht auch immer ( Forschung, Teleskop, Sprungbrett für weitere Reisen, Rohstoffe etc.) rentierlich macht und wer die Kosten dafür überhaupt verbindlich aufbringen kann und will.

    Das eine Marsbesiedlung noch viel teurer wäre, was Du ja permanent hier wiederholst, betreitet niemand. Aber ein (vorläufiger) Verzicht darauf, implementiert nicht automatisch die Entscheidung für eine Mondbasis.
    Geändert von Stevie (10.08.2017 um 13:45 Uhr) Grund: Rechtschreibung
    Gruß Stevie

  4. #44
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Sehe ich auch so. Damit eine Mondbasis gebaut wird, braucht es einen starken politischen Willen dafür, und nur um ein bisschen Wissenschaft zu betreiben wird niemand die etlichen Milliarden aufwerfen, die nötig wären.

    Staatliche bemannte Raumfahrt hat nüchtern betrachtet genau einen Grund und Ziel: Ansehen in der Welt, und Stolz im eigenen Land auf die eigenen Fähigkeiten. Zudem ist es - zumindest in den USA, aber durchaus auch ein Europa - ein Weg, um die Hightech-Industrie mit Milliardenbeträgen aus Steuereinnahmen zu subventionieren. Eine Mondbasis hätte deshalb dann eine Chance, wenn China in den 2030er beschliessen würde, der Welt jetzt mal zu zeigen, wer jetzt neu das mächtigste und innovativste Land der Welt ist - und mit dem Bau einer solchen Station zu beginnen. Dann würden die USA, Europa, Russland vermutlich nachziehen, entweder gemeinsam (Europa, Russland) oder auch alleine (USA). Aber selbst dann: die Station hätte dann lediglich eine symbolische Bedeutung und würde keinen Durchbruch zu einer interplanetaren Zivilisation darstellen - weil sie komplett abhängig von der Erde bleibt.

    Musks Vision der Marsbesiedlung hingegen hat nichts direkt mit staatlicher bemannter Raumfahrt zu tun, obwohl er diese nutzt, um seine eigene Agenda voran zu treiben (ohne die NASA und ihre Milliardenaufträge wäre SpaceX niemals da, wo sie heute sind). Es geht ihm auch nicht um Ansehen in der Welt, sondern darum, aus der Menschheit eine Multiplanetare Spezies zu machen. Seine Argumentation ist, dass nur der Preis für den Flug zum Mars tief genug fallen muss, damit das ganze zum Selbstläufer wird und die potentiellen Siedler ihre eigene Auswanderung auf den Roten Planeten selbst bezahlen können - unabhängig davon, ob die NASA da mitmacht oder nicht (praktisch sieht es wohl so aus, dass die NASA mit Sicherheit auf den Zug aufspringen würde, wenn erst mal klar wird, dass Musks Vision vor der Realisierung steht, z.B. wenn BFR+BFS erstmals fliegen/landen). Wird man das BFR+BFS-System benutzen können, um damit zum Mond zu fliegen oder eine staatliche Mondbasis dort mit Versorgungsgütern zu beliefern? Sicher. Aber das ist bloss ein kleiner Nebeneffekt (eine Gelegenheit für einen lukrativen Auftrag vielleicht, sollte es die oben angedachte "Konkurrenz-Mondbasis" zu China wirklich mal geben). Aber weil wohl niemand (oder kaum jemand) permanent zum Mond wird auswandern wollen, spielt der Mond in den Muskschen Plänen nur eine untergeordnete Rolle.
    Geändert von Bynaus (10.08.2017 um 17:19 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  5. #45
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Stevie Beitrag anzeigen
    Eine wichtige Frage ist doch, ob eine Mondbasis bei den vermutlich entstehenden Kosten, einen Mehrwert besitzt, der sie aus welcher Sicht auch immer ( Forschung, Teleskop, Sprungbrett für weitere Reisen, Rohstoffe etc.) rentierlich macht und wer die Kosten dafür überhaupt verbindlich aufbringen kann und will.
    Die Frage des Mehrwertes, ist nicht abschliessend zu beantworten.

    Beginnen wir einfach mal mit der Grundstruktur. Eine Mondstation ist in etwa vergleichbar mit einer Raumstation.
    Vorteile der Mondstation sind z.B. grosse Flächen und ein einfacherer Ausbau. Die Mondbasis muss nicht in Position gehalten werden.
    Die Erfahrung mit der ISS zeigt auch, dass eine Rentabilität von Raumstationen praktisch nicht vorhanden ist.

    Es stellt sich die Frage, wie eine Rentabilität auf einer Mondstation erreicht werden kann.
    Ich bin der Meinung die Mondstation ist vielseitiger verwendbar und wird dadurch offener für Dienstleistungen, welche einen Mehrwert erreichen können.

    Hier sind auch neue Möglichkeiten angesprochen, wie z.B. Tourismus, Hotels, Sportanlagen mit neuen Sportarten, Rehaklinik, Ausbildungsstätten, Werkstätten, Fabrikationsanlagen, Forschungseinrichtungen usw.
    Die Energiegewinnung ist noch völlig offen und reicht vom Abbau des Helium3 für Fusionsreaktoren, bis zu riesigen Solaranlagen mit Speicherlösungen.
    Der Mond bietet sicher noch einige Rohstoffe an, mit deren Abbau eine Rentabilitätsgrenze erreicht werden kann.

    Die Frage der Rentabilität ist gleichzeitig auch die Frage der Entwicklung von Dienstleistungen.

    Kurz gesagt: Es kommt drauf an, was man draus macht.

  6. #46
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Damit eine Mondbasis gebaut wird, braucht es einen starken politischen Willen dafür, und nur um ein bisschen Wissenschaft zu betreiben wird niemand die etlichen Milliarden aufwerfen, die nötig wären.
    Die ISS ist ein Projekt, welches mit den beteiligten Nationen durchgeführt wird.
    Die finanziellen Lasten werden auf mehreren Schultern verteilt und getragen.

    Eine Mondbasis, kann auch mit beteiligten Nationen finanziert werden.

    Es funktioniert natürlich nur, wenn der Wille zu einer internationalen Zusammenarbeit vorhanden ist.
    Geändert von spacewalk1 (11.08.2017 um 00:56 Uhr)

  7. #47
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von spacewalk1 Beitrag anzeigen
    Die ISS ist ein Projekt, welches mit den beteiligten Nationen durchgeführt wird.
    Die finanziellen Lasten werden auf mehreren Schultern verteilt und getragen.

    Eine Mondbasis, kann auch mit beteiligten Nationen finanziert werden.

    Es funktioniert natürlich nur, wenn der Wille zu einer internationalen Zusammenarbeit vorhanden ist.
    Die ISS war politisch gewillt - als Symbol nach dem Ende des kalten Krieges. Im Moment gibt's nichts vergleichbares, was als Motivation für eine Mondbasis herhalten könnte. Es wird eine kleine Station im Mondorbit geben, gebaut von den USA mit Beteiligung von Europa und Japan, und vielleicht auch Russland.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  8. #48
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.642

    Standard

    Obwohl es etwas Off-topic ist, bringe ich mal die Meldung mit ein, dass sich die arabischen Emirate nun auch für Marsmissionen interessieren: http://de.euronews.com/2017/07/27/al...ischen-emirate .
    Freundliche Grüße, B.

  9. #49
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Obwohl es etwas Off-topic ist, bringe ich mal die Meldung mit ein, dass sich die arabischen Emirate nun auch für Marsmissionen interessieren: http://de.euronews.com/2017/07/27/al...ischen-emirate .
    Wirklich etwas off-topic, aber ja, diese Mission ist schon länger in der Planung (Al Amal wird meistens mit "Hope" übersetzt). Ich wünsche den UAE Glück bei diesem Unternehmen, aber ich befürchte, das wird schwierig (von Null Raumfahrt auf Marsmission?). "Hoffen" wir das Beste! Je mehr Länder dabei sind, desto besser.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  10. #50
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Die ISS war politisch gewillt - als Symbol nach dem Ende des kalten Krieges. Im Moment gibt's nichts vergleichbares, was als Motivation für eine Mondbasis herhalten könnte. Es wird eine kleine Station im Mondorbit geben, gebaut von den USA mit Beteiligung von Europa und Japan, und vielleicht auch Russland.
    Die Motivation ist heute eine andere. Die Mondbasis ist Anlaufstelle für weitere Missionen und die Vorbereitung für eine Marsbasis.
    Zusammen mit einer Lunar Orbital Station, ist die Mondbasis Ausgangspunkt für weitere Missionen im Sonnensystem.

Ähnliche Themen

  1. SpaceX: Die Marspläne des Elon Musk
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 09:38
  2. ESA plant eine Mondbasis
    Von spacewalk1 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 11:01
  3. ESA plant eine Mondbasis (fachlich-technischer, d.h. nicht-ethischer Teil)
    Von ralfkannenberg im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 12:20
  4. NASA: Keine Mondbasis und schneller zum Mars?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 14:55
  5. Mondbasis: Alles andere als ein Traumjob
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 12:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C