Werbung
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sterne

  1. #1
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    68

    Standard Sterne

    Werbung
    Hallo alle und einen schönen Samstag,
    nachdem der Mond hier heute nacht einmal supergross zu sehen war und ich auch noch die anderen Sterne geguckt habe ob alle noch da sind, wie gross im Vergleich zu unserer Sonne sind denn diese Sterne eigentlich, die wir da sehen in den Sternbildern z.B. im Orion oder Grosser Wagen? Oder andersrum gefragt, sieht man von einem dieser Sterne aus eigentlich auch unsere Sonne ?
    Im TV war übrigens heute auch noch eine interessante Theorie mit Schwarzen Löchern und zum Urknall zu sehen. Das Teil frisst ja Unmengen an Materie und auf der "anderen Seite" eines Schwarzen Loches ist gar nichts... bis es sozusagen auf der "anderen Seite" ein Pups ablässt, Materie rein bläst und bummm, Urknall und ein neues Universum entsteht...

  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    5.935

    Standard

    Hallo Emily,

    Zitat Zitat von Emily Beitrag anzeigen
    Hallo alle und einen schönen Samstag,
    Danke!


    Zitat Zitat von Emily Beitrag anzeigen
    wie gross im Vergleich zu unserer Sonne sind denn diese Sterne eigentlich, die wir da sehen in den Sternbildern z.B. im Orion oder Grosser Wagen?
    Es gibt gigantische Unterschiede http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...3%9Ften_Sterne

    Die meisten Sterne die es gibt, sind kleiner als unsere Sonne, aber die meisten Sterne die wir (ohne Instrumente) sehen können, sind größer.

    Zitat Zitat von Emily Beitrag anzeigen
    Oder andersrum gefragt, sieht man von einem dieser Sterne aus eigentlich auch unsere Sonne ?
    Ja, das kommt darauf an wie weit weg der jeweilige Stern ist. Es ist nur so, daß die größten und hellsten Sterne die kürzeste 'Lebenszeit' haben und es auch schon allein deshalb sehr sehr unwahrscheinlich ist, daß uns von dort aus jemand beobachtet.

    Zitat Zitat von Emily Beitrag anzeigen
    Im TV war übrigens heute auch noch eine interessante Theorie mit Schwarzen Löchern und zum Urknall zu sehen. Das Teil frisst ja Unmengen an Materie und auf der "anderen Seite" eines Schwarzen Loches ist gar nichts... bis es sozusagen auf der "anderen Seite" ein Pups ablässt, Materie rein bläst und bummm, Urknall und ein neues Universum entsteht...
    Na ja, das ist eine schöne Theorie von Lee Smolin http://de.wikipedia.org/wiki/Smolin ob es wirklich so ist? Das werden wir zumindest nie erfahren.

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Nancy, F, Erde
    Beiträge
    5.941

    Standard

    Ich stimme mit mac in allem überein, was er geschrieben hat, ausser dem hier:

    Das werden wir zumindest nie erfahren.
    Das scheint mir eine etwas gar pessimistische Aussage zu sein. Natürlich kann man nicht wissen, ob sich hinter dem Ereignishorizont eines bestimmten Schwarzen Loches nun ein anderes Universum verbirgt - oder nicht. Denn wenn man es herausgefunden hat, kann man diese Information nicht mehr ins ursprüngliche Universum zurücksenden (worauf mac wohl anspielt)... Aber eine Theorie der Quantengravitation könnte uns sagen, wie ein solches Universum in einem SL beschaffen sein sollte, und wir können diese Voraussage dann mit unserem eigenen Universum vergleichen. In einer Version der Idee gibt es im Tochteruniversum ein einziges Weisses Loch - vielleicht finden wir dieses. Vielleicht können wir eines fernen Tages selber SL herstellen, zur Energieumwandlung etwa und/oder um interstellare Raumschiffe damit zu betreiben. Dann können wir ein SL im Moment seines Verdampfens während der Zerstörung seines Ereignishorizontes (der nicht beliebig klein werden kann) beobachten und daraus vielleicht Schlüsse über sein vormaliges Innenleben ziehen. Und schliesslich könnte es sein, dass wir (oder das, was aus uns bis dann geworden ist) einmal selbst durch einen solchen Ereignishorizont fallen, etwa auf der Flucht vor einer universumsweiten Replikatorkatastrophe - ein einziges Mal reicht, um zu belegen, dass die Idee korrekt ist. Okay, das klingt jetzt alles ein bisschen weit hergeholt, aber alles in allem: ich würde in diesem Fall nicht "nie" sagen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  4. #4
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    5.935

    Standard

    Hallo Bynaus,

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Okay, das klingt jetzt alles ein bisschen weit hergeholt,
    Ja.


    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    aber alles in allem: ich würde in diesem Fall nicht "nie" sagen.
    Das kommt darauf an, wie sehr man den Begriff 'wir' strapazieren möchte.


    Herzliche Grüße

    MAC

  5. #5
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    1.867

    Standard

    etwa auf der Flucht vor einer universumsweiten Replikatorkatastrophe
    Hat jetzt aber nichts mit Alastair Reynolds zu tun, oder?

  6. #6
    Registriert seit
    09.05.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    659

    Standard

    Da gibt es eine Sache, die ich an dem Prinzip mit den Schwarzen/Weißen Löchern nicht verstehe.
    Wenn etwas in ein SL fällt, wirken darauf Kräfte und somit kann es zerreißen. Allerdings muss dass ja nicht unbedingt passieren, bei sehr großen Löchern. Wir verlieren zwar den Kontakt mit dem einfallenden Objekt, aber es selbst verschwindet ja dadurch nicht/hört auf zu existieren. Genauso wie wir sagen, dass Universum ist unendlich groß/ größer als bis zum Horizont beobachtet werden kann, aber wir streiten ja jedenfalls nicht ab, dass da noch etwas existiert obwohl wir es nicht beobachten können.
    Welcher Prozess soll dann also in SL ablaufen, der die Materie irgendwie in was ganz anderes (neues Universum oder so...) verwandeln soll.

    Viele Grüße,
    Stefan
    Absence of evidence does not mean evidence of absence. - Dan Werthimer

  7. #7
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Nancy, F, Erde
    Beiträge
    5.941

    Standard

    Werbung
    @Ich: Nein. Es könnte, da ich glaube ich fast alles von diesem Autor gelesen habe. Aber nein, ich denke, die Idee der Replikatorkatastrophe wurde in diesem Forum schon vor der deutschen Übersetzung von "Offenbarung" diskutiert (vor allem von mir): darum nein.

    Welcher Prozess soll dann also in SL ablaufen, der die Materie irgendwie in was ganz anderes (neues Universum oder so...) verwandeln soll.
    So wie ich das verstehe, soll es gemäss dieser Idee beim Kollaps des Vorläufersterns - kurz vor der Singularität - einen "Rebounce" geben, etwa weil sich (z.B. in der Schleifenquantengravitation, deren Vordenker Lee Smolin auch noch ist) der Raum nicht beliebig klein komprimieren lässt. Das führt dann innerhalb des Ereignishorizontes zu einem Urknall, inklusive neuer Materie etc. Der Umstand, dass der totale Energiegehalt unseres Universums in etwa Null ist, zeigt, dass es im Prinzip keine Energie braucht, um einen Urknall zu starten. Alles was man braucht, ist ein Prozess, der sowohl einen schnell expandierenden Raum als auch Materie erzeugt - und der Kollaps eines Sterns zu einem SL soll das - nach dieser Idee - eben leisten können.

    Hineinfallende Materie aus dem Mutteruniversum würde hingegen über das einzige Weisse Loch in das Tochteruniversum eintreten.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

Ähnliche Themen

  1. Sterne: Chemisch pekuliare Sterne in anderer Galaxie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 13:42
  2. Massereiche Sterne: Die Geburt ist bei allen Sterne gleich
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:56
  3. Sterne: Wie die ersten Sterne entstanden
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 19:03
  4. Sterne: Das Rätsel der rasenden Sterne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 19:20
  5. Sterne: Waren die ersten Sterne dunkel?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 20:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C