Beitrag: IceCube: Kosmische Strahlung bleibt rätselhaft
Benutzer: McDaniel-77
Regelverstoß: [R1] Posten von Gegen den Mainstream-Themen in anderen Foren
Verwarnpunkte: 5

Interne Notizen:
Nachricht an den Benutzer:
Das Posten eigener, bislang nicht in einem wissenschaftlichen Fachjournal veröffentlichter Theorien außerhalb des Bereichs "Gegen den Mainstream" ist nach den Regeln dieses Forums nicht gestattet. Ihr Schreibzugang wird für 7 Tage gesperrt. Bitte beachten Sie, dass im Wiederholungsfall Ihr Account dauerhaft gesperrt werden kann.

Original-Beitrag:
@Bernhard:

Hypothetische Teilchen durch andere Hypothetische Teilchen nachweisen zu wollen, ist irrational.

Ein Schwarzes Loch ist irrational, es wird nie ein derartiges Gebilde beobachtet werden. Der Fehler liegt an der "Mathematik", diese wird für real gehalten. Vielleicht solltest du mal etwas in Richtung Plasma-Physik denken, dann wird alles klar und man braucht auch keine fiktionalen Teilchen oder Kräfte, sondern nur bekannte und im Labor nachvollziehbare Physik.

Die EM-Wechselwirkung ist einfach um den Faktor 10^36 stärker, wie die man muss sagen "angebliche Gravitationskraft". Da die Strahlung aus geladene Teilchen besteht, meistens sogar einfachen Wasserstoffatomkernen - Protonen, ist es nicht verwunderlich auch Gammastrahlung zu "entdecken". Die EM-Feldstärken um die Plasma-Hohlkugeln (Sterne) herum sind so stark, das ohne weiteres auch GeV erreicht werden. Besonders im Zentrum von Galaxien ist die Stromstärke extrem hoch, daher sind auch die Magnetfelder entsprechend stark und die geladenen Teilchen geben deshalb Strahlung ab. Zum Beispiel in Form von Bremsstrahlung, Synchrotron-Strahlung, Compton-Effekte...

Zitat Zitat von Wiki
Gammablitze in der Astronomie

Gammablitze (englisch Gamma Ray Bursts) – auch Gammastrahlen-Explosionen genannt – stellen eines der energiereichsten Phänomene im Weltall dar. Ihr Entstehungsmechanismus ist nur ansatzweise geklärt. Das Spektrum ist kontinuierlich mit Photonenenergien von etwa 1 keV bis in den MeV-Bereich.
McDaniel-77