Werbung
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: La Silla: Keine Dunkelmaterie in Umgebung der Sonne

  1. #11
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    164

    Standard

    Werbung
    die befindet sich am Rand der Galaxie. Da die Gravitation aufgrund von SgrA* dort hoher ist sammelt sich da meh masse an -> es ist dichter -> DM hat da kein platz -> DM befindet sich am Rand

  2. #12
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.254

    Standard

    Also A = B

  3. #13
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Nancy, F, Erde
    Beiträge
    5.884

    Standard

    DM befindet sich am Rand
    Das geht nicht, weil auch die Sonne sich für ihre Entfernung zum Zentrum und die Anzahl leuchtender Sterne innerhalb ihrer Bahn zu schnell bewegt. Siehe auch: http://www.scienceblogs.de/astrodict...ratselhaft.php
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums
    Du hast Geologie oder Physik (oder ähnlich) studiert und bist auf der Suche nach einer Doktoratsstelle? Für mein neues Forschungsprojekt an der ETH Zurich suche ich ab März 2015 eine Doktorandin oder einen Doktoranden. Fragen? PN an mich!

  4. #14
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    bei Starnberg
    Beiträge
    37

    Standard

    Vorgestern hat Harald Lesch in alpha centauri über die Sonne gesprochen und erwähnt, dass sie sich nach ihrer Enstehung weit nach außen bewegt hat. Das weist in die gleiche Richtung: keine oder geringere dunkle Materie als üblich.

    Gruß Ernst

  5. #15
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Nancy, F, Erde
    Beiträge
    5.884

    Standard

    @eschmidb: Da gibt es keinen Zusammenhang. Dass die Sonne sich nach aussen bewegt haben soll, ist gemäss diesen Simulationen das Resultat von Sternbegegnungen. Mit der DM hat das nichts zu tun. Ohne die DM (bzw. einer gravitativen Wirkung die dieser DM entspricht) wäre offenbar die Sonne selbst auf ihrem gegenwärtigen Orbit zu schnell und hätte die Milchstrasse schon längst (kurz nach ihrer Entstehung) verlassen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums
    Du hast Geologie oder Physik (oder ähnlich) studiert und bist auf der Suche nach einer Doktoratsstelle? Für mein neues Forschungsprojekt an der ETH Zurich suche ich ab März 2015 eine Doktorandin oder einen Doktoranden. Fragen? PN an mich!

  6. #16
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    122

    Standard

    Hi Bynaus,

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Dass die Sonne sich nach aussen bewegt ..., ist ... das Resultat von Sternbegegnungen...
    Könntest Du das bitte näher erläutern? Gilt das generell für alle Sterne, daß sie nach außen wandern, oder ist das für unsere Sonne ein Zufall? Gibt es ein "Weg-vom-Zentrum/Hin-zum-Zentrum"-Bewegungs-Profil für Sterne in unserer weitäumigen Nachbarschaft?

    Vielen Dank im Voraus,
    herzliche Grüße,
    SCHWAR_A

  7. #17
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    508

    Standard

    Hallo,

    sollten diese Ergbnisse bestätigt werden und für die gesamt Milchstraße repräsentativ sein, ist die Möglichkeit eines Halos (egal welcher Zusammensetzung), welches massiv genug ist, eine flache Rotation zu erklären wohl gestorben. Entweder fällt die Roationskurve der Milchstraße doch deutlich ab, oder die Gravitation der Scheibe (in der Sonnenumgebung) wirkt anisotrop, in der Scheibenebene ca 4 mal stärker als senkrecht zur Scheibe, wo sie normal wirkt, wie nach Newton (oder ART) zu erwarten. Mir fallen zwar noch weitere Möglichkeiten ein, aber die klingen auch nicht viel plausibler.

    Grüße UMa

  8. #18
    Registriert seit
    20.10.2011
    Ort
    Levice, Slowakei
    Beiträge
    80

    Standard

    Für mich fasst sich das so zusammen:
    DM MUSS es geben, da wir die Auswirkungen messen können...
    DM KANN es aber nicht so geben, wie wir uns das vorgestellt haben...

    Die jetzigen Ergebnisse lassen sich ja nur noch mit einem "Dunkelmaterie-Halo mit einer sehr ungewöhnlichen - beispielsweise extrem langgezogenen - Form" erklären....
    Und irgendwie muss ich da an Sir Arthur Conan Doyle denken...oder war es Mr. Spock ?
    "Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische obwohl unmöglich unweigerlich richtig."
    Also müssen wir doch wohl von dieser extrem langgezogenen Form ausgehen, bis wir was besseres haben oder ? So wird es doch seit jeher gemacht:
    Messungen ergeben, dass uns ein Puzzleteil fehlt->wir schnitzen uns eins und überprüfen, ob es passt. Wenn wir dann später feststellen, dass es an einer anderen Ecke doch nicht passt, wird nachjustiert. Oder hab ich da jetzt etwas falsch verstanden?

    VG
    Entreri
    Laie mit Leidenschaft

  9. #19
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    122

    Standard

    Hi Entreri73,

    Zitat Zitat von entreri73 Beitrag anzeigen
    DM MUSS es geben, da wir die Auswirkungen messen können...
    Wir messen eine "Wirkung", die sich wie eine Massenzunahme in der Entfernung darstellt.
    Das Wort DM ist ein "Arbeitstitel" für dieses Problem.
    Daher MUSS es sie geben - ja! Aber nicht zwingend so, wie es oft dargestellt wird (CDM,WDM,HDM,WIMPs).

    Zitat Zitat von entreri73 Beitrag anzeigen
    DM KANN es aber nicht so geben, wie wir uns das vorgestellt haben...
    Das gilt genau dann, wenn das typische DM-als-Partikel-Modell (CDM,WDM,HDM,WIMPs) angewandt wird.

    Also, andere Ideen: bitte vortreten...

    Herzliche Grüße.

  10. #20
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    39

    Standard

    Werbung
    Zitat:Also, andere Ideen: bitte vortreten...

    Die Milchstrasse ist ca. 100000 Lj im Durchmesser..
    Nur mal angenommen,
    wie groß dürfte die Galaxie denn sein damit alles seine Ordnung haben sollte.?

    Würde man das ganze z.B rechnerisch auf 50000 Lj schrumpfen,würde es dann passen.?

Ähnliche Themen

  1. XMM-Newton: Die Umgebung eines Schwarzen Lochs
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 19:14
  2. Sonne: Rätsel um inaktive Sonne gelöst?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 14:00
  3. La Silla: Brillanter Stern in farbenfroher Umgebung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 13:00
  4. Dunkelmaterie: Dunkelmaterie-Brücke durchs Nichts?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 15:44
  5. SMC: Wie junge Sterne ihre Umgebung formen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 11:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C