Werbung
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Thema: Higgs Boson kurz vor dem Nachweis?

  1. #41
    Registriert seit
    23.10.2005
    Beiträge
    215

    Standard

    Werbung
    Alex, wie wäre es mit einer Fallunterscheidung?
    a) es gibt das Higgs-Boson: Dann nimmt mit jeder weiteren Messung die Wahrscheinlichkeit zu, dass es beim nächsten Mal gemessen wird.
    b) es gibt es nicht, dann ist die Wahrscheinlichkeit bei jedem Mal messen sowieso schon Null.

  2. #42
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.444

    Standard

    c) wir wissen nicht ob es existiert und je mehr man danach sucht und je weniger man findet beeinflußt die Wahrscheinlichkeit.

    Aber wie schon gesagt, die Suche funktioniert im Prinzip nicht so, das hatte ich anfangs nicht verstanden.
    Meine Musikprojekte
    Mein privater Welo

    Ich beschäftige mich "nur" theoretisch und hobbyistisch mit der Astronomie. Meine Kenntnisse und folglich alles was ich hier schreibe beruhen rein auf einem abgebrochenen Physikstudium und populärwissenschaftlicher Literatur und meinen Schlußfolgerungen aus daraus hervorgehenden nicht vollständigen Informationen. Bei sachlich falschen Aussagen bitte ich darum (und freue mich darauf) von fachlicher Seite her korrigiert zu werden.

  3. #43
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    623

    Standard

    Am 4. Juli wird es Neuigkeiten am CERN bzgl. der Higgs-Suche geben: http://press.web.cern.ch/press/Press.../PR16.12E.html
    Gruß
    Tom

    Er muss sozusagen die Leiter wegwerfen, nachdem er auf ihr hinaufgestiegen ist.
    Ludwig Wittgenstein

  4. #44
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    96

    Standard

    So als Tipp an all die stillen Mitleser die sich über die exorbitanten Kosten von CERN aufregen: Deutschland, als Träger von 20% der Gesamtkosten, bezahlt jährlich ca. 130 Mio. €. Der Bundeswehretat bewegt sich auf einer Ebene von 35 Milliarden €.

    Allein das WWW als bloßes "Abfallprodukt" von CERN sollte die Sinnhaftigkeit dieser Institution außerhalb jeden Zweifels stellen. Was, wenn Einstein eine Kosten-Nutzen-Analyse seiner eigenen Zeit gemacht hätte und entschieden hätte, die Frage "Was ist Licht?" sei pointless? Wir wären Jahre, vielleicht Jahrzehnte zurückgeworfen worden.

    Persönlich hoffe ich ja, dass das Higgs-Boson erwiesen wird und ein flammender Streit entbrennt um das Thema Nobelpreis (da es ja so schon 6 Physiker sind, die als Vater des Higgs-Mechanismus gelten) und damit die unfairen und verkrusteten Strukturen (wie z.B. die 3-Mann-Beschränkung) mal etwas aufgebrochen werden (Beispiel: Doug Prasher).

  5. #45
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    1.496

    Standard

    Laut einer Sendung vom DLF von vor 10 Tagen ist das Higgsteilchen zu Sigma 3 nachgewiesen. Kann sein, das sie in den 2 Wochen Sigma 5 schaffen. Müsste diese hier sein, kann's im Moment nicht nachhören.
    101010

  6. #46
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    623

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Laut einer Sendung vom DLF von vor 10 Tagen ist das Higgsteilchen zu Sigma 3 nachgewiesen.
    Dass die Sendung 10 Tage alt ist, bedeutet nicht, dass die Signifikanz von 3 Sigma auch 10 Tage zurückliegt; die entsprechende Meldung vom LHC ist älter; wenn ich mich recht erinnere hatten wir hier eine Diskussion dazu - vor einigen Monaten

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Kann sein, das sie in den 2 Wochen Sigma 5 schaffen.
    Nein, das kann natürlich nicht sein. Man muss dazu schon planen, was man über mehrere Monate tun möchte:
    - exaktes Durchfahren eines bestimmten Energienbereiches
    - Verbesserung der Modelle des Hintergrundes, Reduzierung des Hintergrundes
    - Datenauswertung, generell Verbesserung der Statistik
    - mehr Ereignisse
    - andere Zerfallskanäle berücksichtigen; Auswertung der Kanäle kombinieren
    - Kombination der Daten von verschiedenen Experimenten
    - ...
    Geändert von TomS (29.06.2012 um 09:10 Uhr) Grund: typos
    Gruß
    Tom

    Er muss sozusagen die Leiter wegwerfen, nachdem er auf ihr hinaufgestiegen ist.
    Ludwig Wittgenstein

  7. #47
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    243

    Standard

    Gehen wir davon aus, dass das Higgs nun gefunden ist.Und was kommt dann? Mal blöd gefragt...kann man damit irgendetwas anfangen?

  8. #48
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439

    Standard

    Zitat Zitat von CAP Beitrag anzeigen
    Gehen wir davon aus, dass das Higgs nun gefunden ist.Und was kommt dann? Mal blöd gefragt...kann man damit irgendetwas anfangen?
    Es würde beweisen, dass die Menschheit mit ihrer Physik ziemlich richtig liegt. Würde das Higgs-Boson nicht existieren, wäre das für Physiker eine Katastrophe, da nicht mal Masse und Gravitation verstanden wurden. Für Laien wie uns beide wäre es hingegen super.

  9. #49
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.444

    Standard

    Eine Katastrophe wäre es nicht; jedes experimentelle Ergebnise liefert schließlich Hinweise und Arbeit für die Physiker. Ich habe in den letzten Jahren auch den Eindruck gewonnen daß die meisten Physiker sich eigentlich wünschen daß endlich mal irgendwo ein großer Widerspruch zutage tritt, der Hinweise auf Fragen liefern könnte die noch offen sind.
    Meine Musikprojekte
    Mein privater Welo

    Ich beschäftige mich "nur" theoretisch und hobbyistisch mit der Astronomie. Meine Kenntnisse und folglich alles was ich hier schreibe beruhen rein auf einem abgebrochenen Physikstudium und populärwissenschaftlicher Literatur und meinen Schlußfolgerungen aus daraus hervorgehenden nicht vollständigen Informationen. Bei sachlich falschen Aussagen bitte ich darum (und freue mich darauf) von fachlicher Seite her korrigiert zu werden.

  10. #50
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    623

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von Kosmo Beitrag anzeigen
    Es würde beweisen, dass die Menschheit mit ihrer Physik ziemlich richtig liegt. Würde das Higgs-Boson nicht existieren, wäre das für Physiker eine Katastrophe, da nicht mal Masse und Gravitation verstanden wurden. Für Laien wie uns beide wäre es hingegen super.
    Zunächst mal würde es beweisen, dass das Standardmodell (im zugänglichen Energiebereich) korrekt ist. Es gibt jedoch gute Gründe daran zu zweifeln, dass der Higgsmechanismus "das letzte Wort ist", dazu hat dass Higgs einige zu unangenehmen Eigenschaften (Anwachsen der Kopplung bei höheren Energien, Hierarchieproblem). Man darf nicht vergessen, dass Goldstone- und Higgsmechanismus in der Festkörperphysik nicht für elementare Teilchen formuliert wurden, sondern nur für "effektive Anregungen"; es liegt also nahe, dass auch das Higgsteilchen selbst nicht elementar ist.

    Und es ist zwar richtig, dass die Gravitation immer noch schlecht verstanden ist (Stichwort Quantengravitation), aber das Higgs hat mit der Gravitation letztlich weniger zu tun als viele andere Teilchen, praktisch nichts!
    Geändert von TomS (03.07.2012 um 23:05 Uhr) Grund: typos
    Gruß
    Tom

    Er muss sozusagen die Leiter wegwerfen, nachdem er auf ihr hinaufgestiegen ist.
    Ludwig Wittgenstein

Ähnliche Themen

  1. Higgs-Teilchen aus der Zukunft zerstörten den LHC
    Von Schmidts Katze im Forum Smalltalk
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 18:12
  2. Borexino: Erster Nachweis von Geoneutrinos
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 18:20
  3. Higgs-teilchen
    Von RPE im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 16:09
  4. Nachweis von Axionen gemeldet
    Von prim_ass im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 12:59
  5. Welche Folgen bei einem Nachweis?
    Von Gernot im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 16:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C