Werbung
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Tonträger Voyager

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    97

    Standard Tonträger Voyager

    Werbung
    Auf den Voyager Sonden befindet sich der angebrachte Tonträger für die Außerirdischen mit der Anleitung wie man ihn benutzt und ich habe mal in einer Fernsehsendung gehört wenn ein Außerirdischer etwas von Schalplatten versteht dann hätten wir das längst bemerkt.
    Woran kann das erkannt werden ?

    Gruß adora

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.850

    Standard

    Voyager ist zur Zeit etwa 100 Astronomische Einheiten (AU) von der Erde entfernt. Ein Lichtjahr hat 65000 AU. Der allernächste Stern ist 250000 AU entfernt. Voyager ist noch nirgends. Wenn jemals irgendjemand diese Sonde finden sollte (was ich bezweifle), dann lang, lang, nachdem die Menschheit wieder verschwunden ist.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.303

    Standard

    Hallo adora,

    ich nehme an, daß sich das auf den Verlauf unserer technischen Entwicklung bezog. Also daß wir, zeitnah zur Entwicklung dieser Aufzeichnungsmethode auch angefangen haben elektromagnetische Wellen auszusenden http://de.wikipedia.org/wiki/Guglielmo_Marconi

    Da in der technischen Entwicklung viele Fortschritte aufeinander aufbauen, ist diese Annahme vielleicht nicht völlig unbegründet, aber ich denke nicht, daß sie gerade bei diesen beiden Techniken zwangsläufig sein muß.

    Ob wir heute schon solche Signale empfangen könnten, hängt sehr von der Entfernung ab. Das Signal muß mit jeder Verdreifachung des Abstandes von uns, 9 mal stärker abgeschickt werden.

    Es gibt aber noch einen weiteren viel gravierenderen Grund, warum ich diese Aussage für unzutreffend halte. Es hat auf der Erde keine hundert Jahre gedauert, bis unsere Signalstärken die wir auf diesem Wege nach außen abgestrahlt haben, drastisch schwächer geworden sind - durch die Satellitentechnik.

    Wenn das woanders auch so ablaufen würde, stünde für jede Zivilisation nur ein winziges Zeitfenster zur Verfügung in dem wir sie auf diesem Wege entdecken könnten, wenn sie noch dazu nicht weit weg von uns existieren.

    Herzliche Grüße

    MAC

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    Wenn Außerirdische Wesen auf die Vojager Raumsonden treffen sollten müssen diese in der Lage sein einen Plattenspieler bedienen zu können, wie diese an den Tonträger von den Vojager Raumsonden herankommen und wie die Außerirdischen Wesen aussehen werden die die Vojager Raumsonden finden und was danach mit dem Vojager Raumsonden passieren wird nicht ermittelt werden können, aber es wäre interessant sich dass ansehen zu können.

    Gruß adora

  5. #5
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    962

    Standard

    Man kann wohl zumindest davon ausgehen, dass sie einen Plattenspieler bauen können wenn sie in der Lage sind die Sonde im Weltraum abzufangen
    meine Signatur

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    Hat man auch daran gedacht wenn die Voyager Raumsonde von Außerirdischen Lebewesen gefunden werden sollte (Tonarm beiliegend) ob diese noch Schallplatten Benutzen und sie überhaupt die Zeichenerklärung verstehen werden bei einer anders gearteten Schrift, Sprache, Mathematik, Technik.

    Wir verlangen von Außerirdischen Lebewesen das diese es schon verstehen werden und wissen nicht mal wie sie aussehen könnten, da ist man im Glauben alle Außerirdischen Lebewesen besitzen einen Plattenspieler und schon erklingen die irdischen Klänge.

    Wenn aber ein außerirdische Lebewesen nicht Lesen, Hören, Sehen, Greifen, Fühlen kann, ihre Sinnesorgane ganz anders sind als wir es uns vorstellen können was dann.
    Die einzige Ausnahme ist wenn Außerirdische Lebewesen in der Lage sind Schallplatten ohne Abtastnadel Abzuspielen.

    Gruß adora
    Geändert von adora (27.09.2017 um 20:08 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    115

    Standard

    Zitat Zitat von adora Beitrag anzeigen

    Wenn aber ein außerirdische Lebewesen nicht Lesen, Hören, Sehen, Greifen, Fühlen kann,...

    Gruß adora
    ...wird es diese Sonde wohl erst gar nicht finden können...
    Gruß Stevie

  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.303

    Standard

    Hallo adora,

    Zitat Zitat von adora Beitrag anzeigen
    Wenn aber ein außerirdische Lebewesen nicht Lesen, Hören, Sehen, Greifen, Fühlen kann, ihre Sinnesorgane ganz anders sind als wir es uns vorstellen können was dann.
    Für einen Baum dürfte es in der Tat ein unlösbares Rätsel sein.



    Zitat Zitat von adora Beitrag anzeigen
    Hat man auch daran gedacht wenn die Voyager Raumsonde von Außerirdischen Lebewesen gefunden werden sollte (Tonarm beiliegend) ob diese noch Schallplatten Benutzen und sie überhaupt die Zeichenerklärung verstehen werden bei einer anders gearteten Schrift, Sprache, Mathematik, Technik.
    Ich denke, daß hier der Akt des Findens und des Bergens die Spreu vom Weizen trennen wird. Für Außerirdische, die diese Sonde finden und bergen können, sollte es ein Leichtes sein, die Botschaft wahrzunehmen und zu entschlüsseln.

    Bedenke bitte: Selbst wir heutigen Menschen könnten diese Sonde nicht bergen, geschweige denn sie überhaupt erst finden, selbst wenn sie (selbstverständlich unangekündigt) vor unserer ‚irdischen Haustüre‘ vorbei käme.



    Zitat Zitat von adora Beitrag anzeigen
    Wir verlangen von Außerirdischen Lebewesen das diese es schon verstehen werden und wissen nicht mal wie sie aussehen könnten, da ist man im Glauben alle Außerirdischen Lebewesen besitzen einen Plattenspieler und schon erklingen die irdischen Klänge.
    Wir verlangen gar nichts! Wir träumen nur, daß sie vielleicht innerhalb der nächsten 10^30 ? Jahre gefunden wird. Mein persönlicher Favorit: Menschen? Allerdings erheblich früher, als in 10^30 Jahren. Und auch nur, wenn wir die Aufzeichnungen ihrer Flugbahn nicht verschlampen.

    Herzliche Grüße

    MAC

  9. #9
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    624

    Standard

    Hallo MAC,

    es ist vermutlich sehr, sehr schwer, ein Sonde wie Voyager zu finden, wenn sie nicht mehr sendet und man die Position nicht weiß.

    Was wäre denn eine geeignete Methode um eine solche Sonde zu finden?

    Was mir einfällt, ist:

    Klassisch passiv wie Asteroiden im reflektierten Licht eines Sterns, mit einem Teleskop mit möglichst großer Öffnung und Gesichtsfeld.

    Aktiv anstrahlen: Radar, reicht wohl noch weniger weit.

    Besser wäre evtl ein starker Laser. Wieder ein Teleskop mit möglichst großer Öffnung und Gesichtsfeld, aber einem schmalbandigen Filter der nur die Wellenlänge des Lasers durchlässt um Hintergrundsterne zu verdunkeln.
    Dann mit dem starken Laser im Gesichtsfeld herumfuchteln. Wenn etwas aufblitzt hat man nicht nur die Position sondern durch die Lichtlaufzeit auch gleich die Entfernung.

    Suche nach Restwärme des RTG im infraroten? Wenn die Sonde weit von einem Stern entfernt ist und trotzdem mehr Wärme abstrahlt als empfängt.

    Suche nach Neutrinos oder anderer Strahlung des RTGs?

    Grüße UMa

  10. #10
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.303

    Standard

    Werbung
    Hallo UMa,

    Zitat Zitat von UMa Beitrag anzeigen
    es ist vermutlich sehr, sehr schwer, ein Sonde wie Voyager zu finden, wenn sie nicht mehr sendet und man die Position nicht weiß.
    Ja. Ausgehend von dem was ich mir heute vorstellen kann, wird man wahrscheinlich nur dann eine Chance haben, wenn man ungefähr weiß, wo man suchen muß und vor Allem, man muß dort hin können. Bis dahin könnte z.B. auch die Frage, ob wir zur interstellaren Raumfahrt fähig sind, schon entschieden sein, also wirklich schon wesentlich früher, als erst in 10^30 Jahren.

    Aber, wie hatte Bynaus (sinngemäß) hier schon vor einigen Jahren so schön geschrieben: In 100 Jahren verändern sich unsere Fähigkeiten meistens nicht so weit, wie wir es uns wünschen, aber in 500 Jahren verändern sie sich erheblich weiter, als wir es uns heute vorstellen können.

    Herzliche Grüße

    MAC

Ähnliche Themen

  1. VOYAGER 1: Grenze des Sonnensystems erreicht
    Von Webmaster im Forum Voyager
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.2017, 16:07
  2. Voyager 2: Probleme bei der Datenübertragung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Voyager
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 11:42
  3. Voyager 3 ?
    Von velipp28 im Forum Voyager
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 06:49
  4. Voyager-Bildplatten
    Von ispom im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 17:29
  5. Neues Forum: Voyager
    Von Webmaster im Forum Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C