Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Bild des Tages
Home : Bild des Tages : 29. März 2017
Bleriot
Propeller

Werbung

Unser Bild des Tages zeigt einen Blick auf die Ringe des Saturn und einen sogenannten Propeller. Er ist in der Bildmitte als kleiner Strich zu erkennen und entsteht durch einen Brocken, der deutlich größer ist, als die ihn umgebenden Ringpartikel, aber nicht groß genug, um für eine sichtbare Lücke in dem Ring zu sorgen. Der Brocken selbst ist nicht zu erkennen, nur die Folgen seines gravitativen Einflusses auf die Ringpartikel. Diesen Propeller haben die Astronomen Bleriot getauft.

Die Aufnahme wurde von der Saturnsonde Cassini am 9. Januar 2017 gemacht. Die Sonde war dabei etwa 359.000 Kilometer von Saturn entfernt.

Die Saturnsonde Cassini wurde im Oktober 1997 gestartet und erkundet seit Mitte 2004 das Saturnsystem. Die Sonde verfügt über zwölf Instrumente. Ursprünglich sollte die Mission bis 2008 dauern, wurde dann aber zunächst bis September 2010 und schließlich bis ins dieses Jahr verlängert.  Zum Schluss der Mission soll Cassini der Wolkendecke des Planeten sehr nahe kommen und durch die Lücke zwischen dem inneren Rand des Ringsystems und der Wolkendecke hindurchfliegen.  

Bild: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute  [Quelle]

Zuletzt: NGC 4424 | Bild des Tages - Übersicht | Als nächstes: Bei der Arbeit
Empfehlen:
|
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C