Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Bild des Tages
Home : Bild des Tages : 16. März 2016
Terminator
Enceladus

Werbung

Unser heutiges Bild des Tages zeigt den Saturnmond Enceladus. Auf der Aufnahme verläuft die Grenze von Tag und Nacht, der sogenannte Terminator, diagonal über die Oberfläche des Mondes. Diese erscheint in weiten Teilen überraschend jung, da kaum Einschlagkrater zu sehen sind.

Durch den Wechsel der Jahreszeiten im Saturnsystem und eine andere Umlaufbahn sind für die Sonde Cassini nun neue Bereiche der Enceladus-Oberfläche zu sehen als noch zu Beginn der Mission. Damals war vor allem die südliche Hemisphäre des Mondes zu erkennen. Diese Aufnahme entstand am 16. Januar 2016. Cassini war dabei 79.000 Kilometer von Enceladus entfernt.

Enceladus hat einen Durchmesser von 504 Kilometern und ist vor allem wegen seiner Fontänen bekannt, die aus der Südpolarregion des Mondes ins All schießen.

Die Raumsonde Cassini wurde im Oktober 1997 gestartet und kreist seit Mitte 2004 im Saturnsystem. Die Sonde verfügt über zwölf Instrumente. Ursprünglich sollte die Mission bis 2008 dauern, wurde dann aber zunächst bis September 2010 und schließlich bis ins Jahr 2017 verlängert.

Bild: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute [Quelle]

Zuletzt: MACS J0717 | Bild des Tages - Übersicht | Als nächstes: Startvorbereitungen
Empfehlen:
|
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C