Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Bild des Tages
Home : Bild des Tages : 28. November 2013
Spacelab
Spacelab

Werbung

Unser heutiges Bild des Tages zeigt das europäische Forschungsmodul Spacelab im Laderaum einer amerikanischen Raumfähre. Mit der Aufnahme wollen wir an ein besonderes Jubiläum erinnern: Vor genau 30 Jahren nämlich, am 28. November 1983, startete der deutsche ESA-Astronaut Ulf Merbold mit der Raumfähre Columbia ins All. Dieser erste Weltraumeinsatz eines bundesdeutschen Astronauten dauerte zehn Tage, sieben Stunden und 47 Minuten. Merbold führte damals als Nutzlast-Spezialist insgesamt 72 Experimente an Bord des Weltraumlaboratoriums durch.

Der erste Deutsche im All war Merbold übrigens nicht: Diese Ehre gebührt dem DDR-Bürger Sigmund Jähn, der bereits fünf Jahre zuvor zur Raumstation Saljut 6 geflogen war.

In einem Interview, das auf der Webseite des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt veröffentlicht wurde, erinnert sich Ulf Merbold an seine Raumflüge: "Eine schwierige Phase für mich war jedes Mal der Countdown. Man wird in das Raumschiff gesetzt, wird verkabelt. Es schließt sich die Luke. Dann hat man zwei Stunden auszuharren, bis es am Ende losgeht. Das ist eine Zeit, in der mir auch immer Zweifel im Kopf saßen, ob ich den hochgesteckten Erwartungen der Wissenschaftler gerecht werden würde, die mir ihre Experimente anvertraut hatten. (...) Aber sobald Bewegung in die Kiste kommt, dann hat man alle Bedenken vergessen. Mit 3.000 Tonnen Schub unter dem Hintern geht die Reise los. Die Beschleunigung ist eine sinnliche Erfahrung vom allerfeinsten. Nach acht Minuten ist man 250 Kilometer nach oben vorangekommen und hat eine Geschwindigkeit von 27.000 Stundenkilometer erreicht. Und dann findet man sich in der Schwerelosigkeit wieder, muss sich orientieren und stellt fest, dass man zu wenige Hände hat, um sich festzuhalten und gleichzeitig zu arbeiten. Aber es hat einen Riesenspaß gemacht. Wer im Schichtbetrieb frei hatte, sollte eigentlich acht Stunden schlafen, aber die dienstfreie Zeit haben wir immer genutzt, um aus dem Fenster herauszugucken."

Foto: NASA [Quelle]

Zuletzt: Nachts auf der ISS | Bild des Tages - Übersicht | Als nächstes: NGC 6397
Empfehlen:
|
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C