Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Bild des Tages
Home : Bild des Tages : 17. Juli 2013
Planktonblüte
Plankton

Werbung

Die Norwegische See zwischen der Westküste Norwegens und Island gehört mit zu den fischreichsten Gewässern der Welt. Der Grund dafür sind die großen Mengen an Phytoplankton, die hier vorhanden sind. Sie bilden das Fundament der Nahrungskette im Ozean. Zum Überleben benötigt das Plankton außer Nährstoffen vor allem Sonnenlicht und beides ist im Sommer in den Gewässern vor Island im Überfluss vorhanden.

Unser heutiges Bild des Tages zeigt eine Aufnahme des Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer (MODIS) an Bord des NASA-Satelliten Aqua dieser Region. Auf dieser Ansicht in natürlichen Farben, die am 6. Juli 2013 entstand, ist gut die Planktonblüte zu erkennen. Die unterschiedlichen Farbtöne deuten darauf hin, dass daran verschiedene Planktonarten beteiligt sind.

Das Plankton verrät den Wissenschaftlern auch etwas über die vorherrschenden Strömungen in einer Meeresregion. Dieser Bereich des Atlantiks wird beispielsweise von einem Ausläufer des Golfstroms beeinflusst, wodurch sich wärmeres Wasser aus dem Westen mit einer kälteren Strömung arktischen Wasser vermischt, die von Osten kommt.

Bild: NASA/Jeff Schmaltz [Quelle]

Zuletzt: Zum Aeolis Mons | Bild des Tages - Übersicht | Als nächstes: Opportunity
Empfehlen:
|
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C