Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Bild des Tages
Home : Bild des Tages : 26. Februar 2008
Tiefer Blick - das Hubble Deep Field
Hubble Deeo Field
Die Idee war einfach und doch genial: Nach ersten Erfahrungen mit tiefen - also sehr langen - Blicken ins All im Anschluss an die Reparatur des Hubble-Weltraumteleskop 1993, "opferte" man über die Weihnachtstage 2005 insgesamt zehn Tage an kostbarer Beobachtungszeit um einen winzigen Bereich am Himmel anzuvisieren, in dem es eigentlich gar nichts zu sehen gab. Die Region war dunkel: keine Sterne, keine Galaxien. Normalerweise beobachtet Hubble ein Objekt einige Stunde lang, im Falle des Hubble Deep Field aber kamen in mehr als 100 Stunden insgesamt 342 Aufnahmen zusammen, die dann ein Bild ergaben, das den Astronomen den Atem verschlug: In dem scheinbar leeren Raum kamen fast 3.000 Galaxien zum Vorschein, die wir teilweise zu einer Zeit sehen, in der unser Universum deutlich jünger und die Galaxien noch in ihrer Jugendzeit waren. Die Deep Field-Bilder hatten großen Einfluss auf die kosmologische Forschung und gelten inzwischen als eine der wichtigsten Beobachtungsergebnisse, die wir Hubble zu verdanken haben. Später wurden weitere Deep Field-Aufnahmen gemacht, etwa das Deep Field South oder das Hubble Ultra Deep Field.

Foto
: Robert Williams und das Hubble Deep Field Team (STScI) und NASA/ESA
Gestern: Saturn | Bild des Tages - Übersicht | Morgen: NGC 4622
Empfehlen:
|
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C